Android-Sicherheit: Keine kritische Lücke im Media Framework

    8. Mai 2018, 13:57
    2 Postings

    Mai-Update für Android veröffentlicht – Multitouch-Verbesserungen für Nexus- und Pixel-Geräte

    Monat für Monat veröffentlicht Google neue Sicherheitsbereinigungen für sein mobiles Betriebssystem Android. Und auch wenn diese von so manchen Herstellern ignoriert werden, zumindest bei Googles eigenen Geräten aber auch bei einer steigenden Anzahl von anderen Smartphones hat man mittlerweile ein gewisse Chance dieses Update auch tatsächlich zu erhalten.

    Der verblüffende Mai

    In einem Security Bulletin liefert Google Details zum nun veröffentlichen Mai-Update. Und dabei fällt vor allem auf, was hier fehlt: Erstmals seit langer Zeit wurde nämlich kein kritischer Fehler im Media Framework von Android aufgespürt. Dieser Umstand scheint auch Google selbst so verwirrt zu haben, dass man in der Einleitung noch von einem entsprechenden Bug spricht, im Hauptteil aber kein solcher zu finden ist.

    Überhaupt finden sich im aktuellen Security Bulletin nur vergleichsweise wenige Einträge. So wurde im Open-Source-Code von Android (AOSP) auch allgemein kein einziges kritisches Problem bereinigt. Solche Fehler findet man hingegen dann in den Treibern von Qualcomm und Nvidia – die aber wiederum nicht alle Geräte betreffen. Am Interessantesten scheint dabei der Fehler in den WLAN-Komponenten von Nvidia zu sein, ob sich auf diese Weise auch von außen Code einschmuggeln lässt, war zunächst aber unklar.

    Pixel und Nexus

    Parallel dazu gibt es – wie ebenfalls bereits gewohnt – auch noch ein Extra-Advisory für Googles Nexus und Pixel-Geräte. Bei diesen werden also noch einmal eine ganze Reihe von sicherheitsrelevanten Problemen bereinigt, die übrigens für alle anderen Hersteller nicht verpflichtend sind. Bei all diesen handelt es sich allerdings zumindest um Bugs mit geringer Gefährdungseinschätzung. Dazu kommen noch funktionelle Verbesserungen für die Google Devices, etwa verbesserte Multitouch-Erkennung und Optimierungen am Ladeverhalten des Pixel XL.

    Das Mai-Update wird bereits für Googles noch unterstützte Geräte der Nexus- und Pixel-Reihen ausgeliefert. Auch bei dem einen oder anderen Hersteller – etwa Samsung – sind bereits entsprechende Aktualisierungen gesichtet worden.

    Ausblick

    Unterdessen ist die Entwicklung bei Google schon einen Schritt weiter: Für die am Dienstag beginnende Entwicklerkonferenz I/O wird die Vorstellung der ersten Beta für das kommende Android P erwartet. (Andreas Proschofsky, 8.5.2018)

    • Android: Laufende Updates halten das System sicher – so sie denn von den Herstellern ausgeliefert werden.
      grafik: google

      Android: Laufende Updates halten das System sicher – so sie denn von den Herstellern ausgeliefert werden.

    Share if you care.