Neue Volvo-Autos bekommen Google Maps, Assistant und Apps

    7. Mai 2018, 18:01
    8 Postings

    Google kündigt zudem einige zusätzliche Funktionen für Android Auto an

    Das Vorfeld seiner Entwicklerkonferenz I/O nutzt Google üblicherweise für Ankündigungen, die im Rahmen der zentralen Keynote keinen Platz mehr gefunden haben. Und dieses Jahr hat man hier interessante Neuigkeiten für Autofahrer parat.

    Volvo

    Autos von Volvo sollen künftig mit diversen Services von Google ausgestattet werden, kündigt der Softwarehersteller an. Konkret sollen sowohl Google Maps als auch der Sprachassistent Google Assistant in Volvos Infotainment-System Sensus eingebaut werden. Doch darauf soll sich das Angebot nicht beschränken, soll hier doch auch der von Smartphones bekannte Play Store verfügbar sein, über den sich dann "tausende" Apps nachinstallieren lassen, wie der Hersteller betont.

    Dass Google und Volvo in diesem Bereich kooperieren wollen, ist übrigens keine vollständig neue Information. Schon im Vorjahr hatte man entsprechende Absichten kommuniziert, nun präzisiert man die Partnerschaft aber. Unklar bleibt dabei allerdings vorerst, ob davon sämtliche Autos des Herstellers betroffen sein werden, auf diese Frage geht man vorerst nicht ein. Bis es die ersten Ergebnisse dieser Zusammenarbeit geben wird, wird zudem noch einige Zeit vergehen. Die langen Entwicklungszyklen in der Automobilbranche führen dazu, dass die ersten Fahrzeuge mit dem neuen System erst in einigen Jahren auf den Markt kommen werden.

    Android Automotive

    Das dahinterstehende System nennt sich Android Automotive, und funktioniert vollkommen eigenständig. Ein Smartphone, wie es etwa beim älteren Android Auto oder auch Apples Car Play vonnöten ist, wird hier also nicht gebraucht. Um die Versorgung mit Updates soll sich Google selbst kümmern, die laufende Aktualisierung von Kartenmaterial und Echtzeit-Informationen zur Verkehrssituation sind ebenfalls Sache des Android-Herstellers.

    Android Auto

    Parallel dazu hat Google auch diverse Neuerung für das das Smartphone nutzende Android Auto angekündigt. So sollen etwa künftig Musiksuchergebnisse direkt in der universellen Suche dargestellt werden. Zudem hat man das Design überarbeitet, womit nicht zuletzt der Zugriff auf Musik oder Podcasts vereinfacht werden soll. Für Drittentwickler gibt es passende Templates.

    Eine weitere Neuerung: Mithilfe des Google Assistant kann Android Auto jetzt auch Gruppenkonversationen mit anderen Nutzern führen. Dabei wird zudem jetzt der SMS/MMS-Nachfolger RCS unterstützt, in den Google gemeinsam mit zahlreichen großen Providern seine Hoffnungen setzt.

    Weitere Details zu all den Neuerungen will Google im Rahmen der I/O verraten, wo sich einige Sessions diesem Thema widmen. (Andreas Proschofsky, 7.5.2018)

    • Kommende Autos von Volvo werden mit Android Automotiv ausgestattet.
      foto: google / volvo

      Kommende Autos von Volvo werden mit Android Automotiv ausgestattet.

    Share if you care.