System-of-a-Down-Sänger bei Wahl Pashinjans zu Armeniens Premier

    7. Mai 2018, 17:08
    35 Postings

    Revolutionsstar Nikol Pashinjan soll am Dienstag zum Regierungschef gewählt werden

    Eriwan – Beim letzten Mal, als er mit Keyboard und Bandmitgliedern kam, brachte der Gast aus Los Angeles mindestens so viel Menschen auf dem Platz der Republik zusammen wie Nikol Pashinjan dieser Tage: gut 100.000. Nun gehen Serj Tankian und der Revolutionsführer auch noch gemeinsam auf die Bühne. Tankian, der Leadsänger der Metal-Band System of a Down, trat am Montagabend auf dem Hauptplatz in Eriwan auf.

    Singen wollte er nicht. Aber der neben Charles Aznavour wohl bekannteste armenischstämmige Sänger möchte bei der politischen Wende seines Landes dabei sein: Pashinjan wird am Dienstag im Parlament zum neuen Regierungschef gewählt.

    Unterstützung der Republikanischen Partei

    So sieht es zumindest die Regie in Eriwan vor. Die bisher regierende Republikanische Partei will die Kandidatur des 42-jährigen Politaktivisten mittragen und anschließend gar in die Opposition gehen. Das kündigte der Fraktionschef der Republikaner, Vahram Baghdasarjan, an. 20 Jahre an der Macht gehen erst einmal zu Ende.

    Pashinjan, Anführer der Protestbewegung auf der Straße und einer neun Köpfe zählenden Abgeordnetenfraktion im Parlament, wird der erste Premier im modernen Armenien sein, der mit einer Minderheit regiert, aber laut neuer Verfassung zugleich die größte Machtfülle hat.

    Der liberale, eher proeuropäische Reformer bekundet weiter einigen Pragmatismus: Eine Konsensregierung werde er bilden, kündigte Pashinjan an. Und nicht alle Probleme können sofort gelöst werden, warnt er schon.

    Umsicht gegenüber Moskau

    Kontinuität wird im Amt des Verteidigungs- und des Außenministeriums erwartet – wenn nicht gleich in personeller, dann auf jeden Fall in politischer Hinsicht. Zu wichtig sind Armeniens Beziehungen zu Russland, als dass der Eindruck einer Kursänderung auftreten sollte.

    Platz für Oligarchen werde es aber nicht im Kabinett geben, kündigte der nominierte Premier an. Das wurde auch als Hinweis an die Partei Wohlhabendes Armenien verstanden. Sie steuert im Parlament die meisten Stimmen für Pashinjan bei. Ihr Chef und Gründer Gagik Tsarukian gilt als Armeniens reichster Mann; er hat in der Vergangenheit manchmal mitregiert, manchmal Opposition geübt. Vereint sind alle Parteien zumindest beim Ziel von Neuwahlen. (Markus Bernath, 7.5.2018)

    • Rockstar Serj Tankian (links) besucht Revolutionsstar Nikol Pashinjan (rechts).
      foto: apa/afp/sergei gapon

      Rockstar Serj Tankian (links) besucht Revolutionsstar Nikol Pashinjan (rechts).

    • Der Politstar, der wie ein Rockstar zelebriert wird: Das Konterfei von Nikol Pashinjan ziert dieser Tage auch  T-Shirts in Eriwan.
      foto: ap / thanassis stavrakis

      Der Politstar, der wie ein Rockstar zelebriert wird: Das Konterfei von Nikol Pashinjan ziert dieser Tage auch T-Shirts in Eriwan.

    Share if you care.