Bundesliga im Free TV vor Abschluss

    7. Mai 2018, 16:06
    76 Postings

    Geplant: vier Livespiele an A1, Highlightshow an ORF – Fix: zweite Liga an Laola 1

    Wien – Sky steht "sehr kurz" vor dem Abschluss über die letzten vier Livespiele der österreichischen Bundesliga und die Highlightshows am Samstag- und Sonntagabend im Free TV. Das sagt Sky-Geschäftsführer Holger Enßlin am Montag bei der Branchenkonferenz "Sport und Marke" in Wien. Und will doch nicht verraten, auf welchen Sendern.

    Die Highlightshows sollen im ORF laufen – jeweils samstags und sonntags gleich nach den jeweils drei Spielen um 19.30 Uhr gegen die "Zeit im Bild". DER STANDARD hat über diesen Plan ebenso berichtet wie über den Sky-Partner für die Free-TV-Spiele: Sie dürften an A1.TV gehen – auch wenn sich etwa Rapid-Präsident Michael Krammer zuletzt dagegen ausgesprochen hat.

    Der neue Liga-Terminplan sieht jeweils drei Spiele am Samstag um 17 Uhr vor, im Sommer auch am Sonntag. Im Rest des Jahres sind sonntags zwei Begegnungen um 14.30 Uhr vorgesehen und eine um 17 Uhr.

    Das Eröffnungsspiel am 28. Juli 2018 ist eine der vier Begegnungen, die noch im frei empfangbaren Fernsehen laufen. Bis zu diesem "denkbar spätesten Zeitpunkt" will Enßlin denn doch nicht brauchen für die Partnerwahl.

    Sky bekommt die TV-Exklusivrechte an der Bundesliga für vier Jahre ab der kommenden Saison 2018/19. Mit dem Deal ist eine Option über weitere vier Jahre verbunden. In den ersten vier Jahren soll er der Liga 34 Millionen Euro pro Saison einspielen, in weiteren vier Jahren je 40 Millionen Euro. Sky vergibt nun die Sublizenzen für Free TV.

    "Dein Verein"

    Um die Bundesligaspiele und die Konferenzschaltung plant Sky selbst zusätzliche Formate, kündigte Sky-Managerin Christine Scheil bei der Konferenz an. Für jeden der zwölf Vereine in der obersten Spielklasse soll es ein frei empfangbares wöchentliches TV-Format geben, Arbeitstitel Dein Verein für "Blicke hinter die Kulissen" und "bunte" Geschichten. Jeder Verein bekommt zudem etwa einen Sky-"Twitter-Reporter".

    Enßlin verspricht zum Ligastart ein – naturgemäß günstiges – "Angebot". Aber auch Details dazu das will der Sky-Manager lieber bei einem eigenen Sky-Event verraten.

    Zweite Liga an Laola 1

    Für die Branchenkonferenz am Montag reservierte die Bundesliga eine etwas kleinere Rechtefrage: Die nun 16 Klubs der zweiten Spielklasse (die nun auch so heißt) gehen für vier Jahre exklusiv an Laola 1, Sportportal und Sportvermarkter. Laola produziert alle 240 Spiele. 60 davon sind frei empfangbar: 30 Begegnungen zeigt der Spartensender ORF Sport Plus und 30 auf laoloa1.at beziehungsweise laola1.tv und dem TV-Kanal des Portals. Die übrigen Begegnungen sollen digital bei Laola und den Webseiten der Klubs zu sehen sein. (fid, 7.5.2018)

    • Michael Novak (SV Mattersburg) und Adrian Grbic (SCR Altach) matchen sich um den Ball.
      foto: apa/expa/thomas haumer

      Michael Novak (SV Mattersburg) und Adrian Grbic (SCR Altach) matchen sich um den Ball.

    Share if you care.