"Life Is Strange": Das populäre Ende wird nun dank Comic fortgeführt

    7. Mai 2018, 10:39
    18 Postings

    Offenes Ende wird durch Graphic Novel weitergeführt

    Das gefeierte Adventure-Game "Life Is Strange" hat kein wirkliches Ende. Man kann sich für eine von zwei Richtungen entscheiden, die beide drastische Auswirkungen für die letzten Minuten des Spiels haben. Eine richtige oder falsche Entscheidung gibt es nicht. Eines der beiden Enden ist bei Fans besonders populär – wie es mit Protagonistin Chloe in dem Fall weitergeht, bleibt allerdings offen.

    gamespot
    "Life Is Strange" im Trailer.

    Achtung, Spoiler!

    Ein Comic schließt diese Lücke nun. Es erzählt die Geschichte von Max und Chloe (Es folgt ein Spoiler), die beide überleben, die Stadt Arcadia Bay dadurch aber zerstört haben. Ein Sturm hatte das Areal verwüstet und es bleibt beim Ende ungewiss, wie es hier weitergeht. Das Comic, das am 4. Dezember erscheint, soll hier Klarheit schaffen.

    Erster Teil gefiel

    "Life Is Strange 2" ist unterdessen bereits in Entwicklung. Dabei soll eine neue Geschichte abseits des ersten Teils erzählt werden. Das Telltale konnte im STANDARD-Test überzeugen. Besonders der Sound und die gut vertonten Dialoge begeisterten. "Wer die Spiele aus dem Hause Telltale bislang schon mochte, wird sich in "Life Is Strange" schnell zu Hause fühlen. Freunde ähnlich gelagerter Filme, so sie mit dem niedrigen Grad an Interaktivität leben können, kommen ebenso auf ihre Kosten", lautete das Fazit damals. (red, 07.05.2018)

    • Artikelbild
      foto: "life is strange"
    Share if you care.