Europäischer Forschungsrat fördert zwei Wissenschafter in Wien

    5. Mai 2018, 11:00
    2 Postings

    Chemiker Nuno Maulide und Molekularbiologe Bojan Zagrovic erhalten jeweils 150.000 Euro

    Wien – Zwei in Wien tätige Forscher erhalten einen "Proof of Concept"-Förderpreis des Europäischen Forschungsrats ERC. Mit jeweils 150.000 Euro können der Chemiker Nuno Maulide und der Molekularbiologe Bojan Zagrovic ihre bereits früher mit ERC-Mitteln erzielten Forschungsarbeiten ausbauen. Damit soll die Kluft zwischen der Grundlagenforschung und marktfähigen Innovationen überbrückt werden.

    In der ersten Vergaberunde dieses Jahres kamen insgesamt 50 Wissenschafter zum Zug, die bereits vorher in einer der hochdotierten Förderschienen des ERC erfolgreich waren. Mit elf Auszeichnungen waren Wissenschafter aus Großbritannien am erfolgreichsten, gefolgt von Forschern aus Israel (8) und Deutschland (7). Die Mittel können etwa zum Ausloten von Geschäftsideen oder zur Anmeldung von Patenten auf Basis der Forschungsarbeit eingesetzt werden, wie der ERC am Freitag mitteilte.

    Die Ausgezeichneten

    Nuno Maulide erhielt 2011 einen ERC Starting Grant des ERC und ist seit 2013 Professor für Organische Synthese an der Uni Wien. 2016 bekam der in Lissabon geborene Chemiker außerdem einen mit bis zu zwei Millionen Euro dotierten "Consolidator Grant" des ERC. Im Rahmen dieser Förderung gelang es Maulide unter anderem eine Methode zu entwickeln, mit der sich der etwa in der Nahrungsmittelindustrie stark nachgefragte Alkohol Menthol in einem einzigen Produktionsschritt aus dem Ausgangsstoff Citronellal herstellen lässt, ohne dass dabei auf teure und umweltschädliche Metalle zurückgegriffen werden muss. Dieses Prinzip möchte der Forscher nun weiterentwickeln.

    Im Rahmen des Starting Grants, der Bojan Zagrovic 2011 zuerkannt wurde, befasste sich der Forscher von den durch die Uni Wien und Medizin-Uni Wien getragenen Max F. Perutz Laboratories (MFPL) mit der Frage, wie sich Biomoleküle in der Zelle finden und miteinander interagieren. Die "Proof of Concept"-Förderung wird der Kroate für die Weiterentwicklung von Therapieansätzen mit hochkonzentrierten monoklonalen Antikörpern nutzen. (APA, 5. 5. 2018)

    Share if you care.