Kontroverse auf Streaming-Plattform Twitch rund um Meme

    4. Mai 2018, 12:17
    46 Postings

    Website ging gegen Emote vor, das Dr. Disrespect verspottete – User ärgern sich über

    Die Streaming-Plattform Twitch ist um eine Kontroverse reicher. Anfang nahm diese als der populäre Streamer Dr. Disrespect vor laufender Kamera zugab, dass er seine Frau betrogen hatte. Zugleich kündigte er eine Pause an. Mittlerweile streamt Dr. Disrespect wieder, einige User nehmen ihn für seinen Ehebruch aber weiterhin regelmäßig aufs Korn.

    cx entertainment
    Um die "CD"-Emotes auf Twitch ist eine Debatte entbrannt.

    Streamer mit Emote

    Mittlerweile haben auch weitere Streamer angefangen, ein Meme zu schaffen, das mit einem bestimmten Kommando in den Chat der Plattform gepostet werden kann. Größere Nutzer wie Forsen, Shroud, Sodapoppin und Asmongold haben so ein Emote angeboten. Nachdem Dr. Disrespect aber öffentlich seinen Unmut dazu verkündete, waren diese recht schnell weg.

    Bevorzugung von größerem Streamer

    Dadurch wurde allerdings eine größere Debatte losgestoßen. So werfen etliche Nutzer der Plattform vor, dass sie Publikumslieblinge wie Dr. Disrespect bevorzugen würden, der gelegentlich auch andere Streamer verarscht. Dafür wurden aber bisher keine Konsequenzen gezogen. Asmongold zeigte hingegen Verständnis: "Es war lustig, aber die richtige Entscheidung".

    Toxische Community

    Die Streaming-Plattform Twitch zählt mittlerweile zu den populärsten Websites im Netz. Jeder Nutzer kann dort einen Live-Stream starten und sich entweder beim Spielen oder anderen Aktivitäten zeigen. Für größere User ist es ein lukratives Geschäft, sie verdienen tausende Dollar dadurch. Allerdings gibt es immer wieder Debatten rund um die zum Teil toxische Community der Plattform. (red, 04.05.2018)

    • Streamer Dr. Disrespect ärgerte sich sichtlich über die Emotes auf Twitch. Kurz danach griff die Plattform durch.
      foto: dr. direspect

      Streamer Dr. Disrespect ärgerte sich sichtlich über die Emotes auf Twitch. Kurz danach griff die Plattform durch.

    Share if you care.