Apartmenthaus muss nicht länger "Trump Place" heißen

    4. Mai 2018, 11:00
    3 Postings

    Wohnungseigentümer fürchten Wertminderung durch Namen Trump

    Ein luxuriöses New Yorker Apartmenthaus muss nicht länger den Namen von US-Präsident Donald Trump tragen. Eine Richterin gab am Donnerstag dem Eigentümerbeirat des Gebäudes an der schicken Upper West Side von Manhattan Recht, der den Namen "Trump Place" von der Fassade entfernen will.

    Die Wohnungseigentümer am 200 Riverside Boulevard befürchten, der Name Trump könnte im mehrheitlich für die Demokraten stimmenden New York den Wert ihrer Apartments mindern. Trumps Unternehmen Trump Organization drohte jedoch mit Klage wegen angeblichen Vertragsbruchs.

    Petition vor Wahl

    Bewohner des Gebäudes hatten bereits vor Trumps Wahl zum Präsidenten eine Petition unterzeichnet, in der sie sich von Trump distanzierten und ihn wegen seines Umgangs mit Frauen, seiner Attacken auf Einwanderer und rassistischer Äußerungen kritisierten. An drei weiterem Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft des Apartmenthauses wurde der Name Trump seither bereits entfernt. (APA, 4.5.2018)

    • An drei weiteren Gebäuden wurde der Name des US-Präsidenten bereits entfernt.
      foto: ap photo/seth wenig

      An drei weiteren Gebäuden wurde der Name des US-Präsidenten bereits entfernt.

    Share if you care.