Was sich Software-Entwickler von ihrem Job erwarten

10. Mai 2018, 09:00
99 Postings

Guter Verdienst und freie Gestaltungsmöglichkeiten: dafür würden Developer ihren Job wechseln. Aber es gibt noch weitere Ansprüche

Software-Entwickler sind gefragt. Mehr als 500 Stellenanzeigen gibt es allein auf derStandard.at. Die Plattform WeAreDevelopers hat anlässlich ihres World Congress (von 16. bis 18. Mai im Austria Center Vienna) die Joberwartungen und die Motivation von Developern in Österreich und in Zentral- und Osteuropa abgefragt.

Fest steht: Frauen sind in diesem Bereich noch stark unterrepräsentiert. Bei den befragten österreichischen Developern waren nur zehn Prozent Frauen, knapp 80 Prozent der Befragten haben keine Kinder. Möglicherweise stehen freie Feiertage bei den Erwartungen an einen zukünftigen Job auch weit oben.

Diverser ist das Geschlechterverhältnis in Zentral- und Osteuropa (CEE). Knapp ein Viertel der Teilnehmer sind weiblich. Für Unternehmen liege, laut der Erhebung von WeAreDevelopers, hier großes Potenzial. Denn die Entwicklerinnen sind jung (80 Prozent sind zwischen 18 und 29 Jahren alt) und haben auf Junior-Level bereits bis zu vier Jahre Berufserfahrung gesammelt. Und knapp 65 Prozent der weiblichen Entwickler in CEE-Ländern sind an einem Jobwechsel interessiert.

Mehr Erfahrung

Österreichische Software-Entwickler sind erfahrener als ihre Kollegen in CEE. Rund 70 Prozent der österreichischen Entwickler haben mehr als vier Jahre Berufserfahrung, bei den Developern in CEE sind es knapp 60 Prozent. Auch die Gehälter in CEE sind niedriger als jene in Österreich. Während ein Viertel der österreichischen Entwickler weniger als 1800 Euro netto im Monat verdient, sind es in CEE mehr als 65 Prozent.

Grundsätzlich sei zwar die Zufriedenheit mit dem aktuellen Job hoch. Immerhin 70 Prozent beantworteten diese Frage mit "sehr gut" oder "gut". Dennoch werde häufig der Job gewechselt. Laut Studie erfolgt der Jobwechsel aber eher passiv als aktiv. Und Developer in CEE wechseln später.

In Österreich wird oft nach zwei bis sechs Jahren das Unternehmen gewechselt, in CEE erst frühestens nach vier Jahren. Die Erwartungen an einen neuen Job sind dabei ähnlich. Neben hohem Gehalt führen freie Feiertage und leistungsbezogene Boni die finanziellen Aspekte an. Nur wenige der befragten Developer (16 Prozent) haben bei ihrem aktuellen Gehalt variable Anteile.

Individuelle Erwartungen

Bei den individuellen Erwartungen steht die Möglichkeit, neue Ideen einbringen zu können, ganz oben, gefolgt von der Möglichkeit, das Arbeitsumfeld mitgestalten zu können. In sozialer Hinsicht erwarten sich Jobwechsler eine gute Beziehung zu den Kollegen und zum Vorgesetzten, aber auch ein konstruktives Feedback von ihm. Bei den ideellen Ansprüchen zählen Stolz auf die Arbeit sein können und eine bereichernde Aufgabe zu den Erwartungen.

Zwar ist der Großteil der Entwickler bereit, einen Job im Ausland anzunehmen, aber nur, wenn die Rahmenbedingungen passen. Familienstatus und Alter spielen bei dieser Entscheidung auch eine große Rolle.

Das gefragteste Zielgebiet ist Zentral- und Nordeuropa. Für Österreich gehören Deutschland, Schweiz und Schweden zu den beliebtesten Ländern, während Österreich als Zielland für Developer aus CEE ganz vorne liegt.

Neben guter Bezahlung (die meisten erwarten 3500 Euro netto im Monat) gehören auch bessere Lebensbedingungen und die Möglichkeit, sich aktiv einbringen und sich weiterentwickeln zu können, zu den wichtigsten Motiven für einen Jobwechsel ins Ausland. (Gudrun Ostermann, 10.5.2018)

  • Software-Entwickler sind gefragt, die Bereitschaft, den Job zu wechseln ist hoch.
    foto: apa / afp / greg baker

    Software-Entwickler sind gefragt, die Bereitschaft, den Job zu wechseln ist hoch.

Share if you care.