Leoparden-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

    Ansichtssache mit Video2. Mai 2018, 11:20
    102 Postings

    Die Großkatze ist vom Aussterben bedroht, der Wiener Zoo beteiligt sich am Erhaltungszuchtprogramm

    Wien – Die Amurleoparden Ida und Piotr im Tiergarten Schönbrunn haben Ende März zum ersten Mal Nachwuchs bekommen. Für den Tiergarten ist es der erste Nachwuchs bei dieser bedrohten Tierart. Nach rund einem Monat zeigen sich die beiden Jungtiere nun in der Innenanlage. Das Geschlecht der Jungtiere ist noch nicht bekannt.

    Der Tiergarten Schönbrunn hat seinen ersten Amurleoparden-Nachwuchs.

    "Man braucht noch etwas Geduld, um sie zu sehen, denn ihre Ausflüge sind recht kurz. Aber sie klettern schon ein wenig, erkunden das Innengehege und gehen dann entweder selbst zurück in die Wurfbox oder werden von der Mutter hineingetragen", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

    Verlust von Lebensraum

    Leoparden sind nach Tigern, Löwen und Jaguaren die viertgrößten Großkatzen. Die charakteristische Fellzeichnung bietet den Tieren sowohl im Gras als auch in den Bäumen eine gute Tarnung. Der Amurleopard ist vom Aussterben bedroht. Früher war die Wilderei aufgrund ihres Fells die Hauptbedrohung, heute ist es der Verlust ihres Lebensraums. Da es den Leoparden zunehmend an Beutetieren mangelt, greifen sie auch Nutztiere an und werden daher von Bauern getötet.

    In den Wäldern der Amur-Region Russlands leben nur noch etwa 100 Tiere. Der Tiergarten Schönbrunn beteiligt sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP). Dafür ist 2016 das Weibchen Ida aus dem Zoo Olmütz nach Schönbrunn übersiedelt, im Vorjahr kam das Männchen Piotr aus dem Moskauer Zoo. (july, APA, 2.5.2018)

    foto: tiergarten schönbrunn/norbert potensky
    1
    foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
    2
    foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
    3
    foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
    4
    foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
    5
    foto: tiergarten schönbrunn/daniel zupanc
    6
    Share if you care.