Bundesheer-Hacker nahmen an Nato-Übung teil

    30. April 2018, 11:35
    1 Posting

    In Tallinn wurde geprobt, wie Cyberangriffe abgewehrt werden können

    Die Hacker des Bundesheeres haben erneut an einer Übung ("Locked Shields 2018") der Nato teilgenommen. In der estnischen Hauptstadt Tallinn wurde geprobt, wie man auf Cyberangriffe auf kritischer Infrastruktur, etwa einen großen Internet-Anbieter, abgewehrt werden kann. Im Rahmen der Übung mussten die verteidigenden "Blue Teams" ca. 4.000 Systeme vor über 2.500 Angriffen des "Red Teams" schützen. Insgesamt waren mehr als 1.000 Experten aus knapp 30 Nationen beteiligt.

    Seit 2014 wird mit der Nato geübt

    Heimische Soldaten nehmen schon seit einigen Jahren an derartigen Übungen teil – als erstes Nicht-Nato-Land wurde 2014 ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Zu den Aufgaben der Cyber-Kräfte des Heeres zählt neben der Verteidigung in Computernetzwerken, auch Angriffe auf Computernetzwerke. (red, 30.4. 2018)

    • Bundesheer-Soldaten bei der Übung.
      foto: bundesheer

      Bundesheer-Soldaten bei der Übung.

    Share if you care.