Acht von zehn Opfern des Amokfahrers von Toronto Frauen

27. April 2018, 22:29
42 Postings

Zahl der Verletzten stieg auf 16

Montreal – Der Amokfahrer von Toronto hat acht Frauen und zwei Männer getötet. Nach Angaben der Polizei vom Freitag waren die getöteten Fußgänger zwischen 22 und 94 Jahre alt. Unter ihnen waren eine Studentin aus Südkorea und ein Tourist aus Jordanien. Die Zahl der Verletzten stieg auf 16.

Der 25-jährige Amokfahrer hatte am Montag einen gemieteten Lieferwagen mit voller Geschwindigkeit auf den Gehsteig einer Straße im Zentrum von Toronto gelenkt. Der Täter handelte möglicherweise aus Hass auf Frauen. Nach Angaben der Ermittler hatte er kurz vor der Tat eine "kryptische" Nachricht im Online-Netzwerk Facebook hinterlassen, in der er dem US-Bürger Elliot Rodger seine Bewunderung aussprach. Dieser hatte 2014 im US-Bundesstaat Kalifornien sechs Menschen und anschließend sich selbst getötet, nachdem er zuvor Frust über Zurückweisung durch Frauen geäußert hatte.

Der Amokfahrer von Toronto bezog sich laut Polizei auch auf eine sogenannte "Incel Rebellion": "Incel" ist eine Abkürzung für die englische Bezeichnung "involuntarily celibate", was für unfreiwilliges Single-Dasein oder unfreiwillige sexuelle Enthaltsamkeit steht. Der Begriff "Incel Rebellion" taucht häufig in Internetgruppen auf, in denen frustrierte Männer Frauen beschimpfen. (APA, red, 27.4.2018)

  • Gedenken an die Opfer der Amokfahrt am Dienstag in Toronto.
    foto: apa/afp/geoff robins

    Gedenken an die Opfer der Amokfahrt am Dienstag in Toronto.

Share if you care.