Wie war Ihre Lehrlingsausbildung?

User-Diskussion30. April 2018, 06:00
77 Postings

Die Qualität des dualen Ausbildungssystems für Lehrlinge wird je nach Lehrberuf unterschiedlich beurteilt. Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Lehrlingsausbildung?

Nach der Pflichtschulzeit muss sich ein 15-Jähriger entscheiden: entweder weiter zur Schule gehen oder eine Lehre absolvieren und in das Berufsleben einsteigen. Aus knapp 200 Lehrberufen kann ein Berufseinsteiger wählen und eine Ausbildung ganz nach den eigenen Interessen und Begabungen absolvieren. Oft orientiert man sich bei der Berufswahl jedoch an traditionellen Rollenbildern. Junge Frauen wählen häufig den Friseurberuf, während junge Männer im Kfz-Bereich tätig sein wollen. Und nicht alle jungen Menschen finden auf Anhieb einen Lehrplatz, wie User "Elefantman" berichten kann:

Hat man schließlich einen Platz gefunden, wird der Lehrling in einem dualen System ausgebildet. Das heißt zum einen im Betrieb die praktische Berufserfahrung sammeln, und zum anderen in der Berufsschule theoretisches Hintergrund- und Allgemeinwissen erwerben. Am Ende der Lehrzeit hat ein Lehrling die Möglichkeit, die Lehrabschlussprüfung abzulegen. Diese bescheinigt die Qualifikation im Lehrberuf und zeichnet ihn als Facharbeiter aus.

Zufriedenheit und Kritikpunkte

Wie zufrieden Lehrlinge mit ihrer Ausbildung sind, kommt sehr auf den Lehrberuf an. In einer Umfrage wurde die Ausbildungsqualität folgender Lehrberufe am besten bewertet: Bankkaufmann/-frau, Speditionskaufmann/-frau, Maurer, Zimmerer, Steuerassistenz, Informationstechnologie, Karosseriebautechnik, Versicherungskaufmann/-frau sowie Metalltechnik und Verwaltungsassistenz.

Am schlechtesten hingegen wurden die Lehre zu Friseur und Perückenmacher, Restaurantfachmann/-frau, Elektrotechniker, Einzelhandel, Maler und Beschichtungstechniker, Kfz-Technik, pharmazeutisch-kaufmännischer Assistenz, Tischler, Konditor und Hotel- und Gastgewerbeassistent sowie Bäcker beurteilt. Das hat das Institut für Berufsbildungsforschung (ÖIBF) im Auftrag der Arbeiterkammer und der Gewerkschaft erhoben. Kritikpunkte waren vor allem, dass Lehrlinge ausbildungsfremde Tätigkeiten ausüben mussten und vom Betrieb zum Teil Überstunden gefordert wurden. Eine Erklärung für die positive Bewertung hat User "Ihre Rechtschreibung":

Wie war Ihre Lehrlingsausbildung?

Was war an der Ausbildung gut, was hat Ihnen weniger gefallen? Ist das duale Ausbildungssystem Ihrer Meinung nach der beste Weg, junge Menschen für einen Beruf auszubilden? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen bei der Lehrlingsausbildung! (haju, 30.4.2018)

  • Werden Lehrlinge im dualen System gut ausgebildet? Wie beurteilen Sie Ihre Lehrzeit?
    foto: heribert corn, corn@corn.at

    Werden Lehrlinge im dualen System gut ausgebildet? Wie beurteilen Sie Ihre Lehrzeit?

Share if you care.