Video: Dichtes "Schneegestöber" auf einer Kometenoberfläche

    Video27. April 2018, 08:00
    14 Postings

    Kombination einer Reihe von Rosetta-Aufnahmen zeigt Staub und Teilchenregen vor einer unwirklichen Landschaft

    Es sieht beinahe aus, wie ein kosmisches Winterwunderland: Der Amateurastronom "landru79" hat aus Bildern der Europäischen Weltraumorganisation ESA ein kurzes Video in Form eines animierten GIFs zusammengesetzt, auf dem ein beeindruckendes "Schneegestöber" auf der Oberfläche des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko zu sehen ist. Die Aufnahmen stammen von der Kometensonde Rosetta und wurden mit ihrer OSIRIS-Cam geschossen.

    In Wahrheit haben diese "Flocken" wenig mit echtem Schnee zu tun, sondern bestehen aus geladenen subatomaren Teilchen, die auf die Bildsensoren der Kamera treffen. Bei einigen der helleren Flecken handelt es sich allerdings tatsächlich um etwas ähnliches wie Schnee: Staub- und Eispartikel, die in der Umgebung des Kometen im All treiben.

    Die Bilder entstanden in einem Zeitraum von etwa 25 Minuten und zeigen auch einige Details von der Oberfläche des Kometen aus einer Distanz von 13 Kilometern. Links im Bild ragt eine hohe Klippe auf, im Vordergrund sind eine flache Senke und einige große Felsbrocken zu sehen.

    Im Hintergrund ziehen die Sterne der Konstellation Großer Hund vorüber, auch zwei Sternhaufen, NGC2362 (oben) und NGC 2354 (in der Mitte), sind gut zu erkennen. "Das Sternenfeld zieht vertikal im Hintergrund vorbei, während sich Komet und Sonde bewegen", erläutert der ESA-Wissenschaftler Mark McCaughrean in einem Tweet die Aufnahmen. (tberg, 27.4.2018)

    Share if you care.