Hochwertige Umfelder strahlen auf die Marke ab

    8. Mai 2018, 16:30

    Wer viel Geld für Zeitungsinserate und Online-Werbung in die Hand nimmt, möchte diese auch in einem ansprechenden Umfeld platziert wissen.

    Im März 2017 stoppten Konzerne wie L’Oréal, Volkswagen, Toyota, McDonald’s und Audi ihre Kampagnen auf YouTube, da sie im Umfeld von extremistischen Inhalten auftauchten. Nicht nur Branding-, sondern auch Performance-Kampagnen, bei denen das Erreichen der richtigen Zielperson wichtiger ist als das Umfeld, in dem die Werbung ausgespielt wird, leiden massiv unter derartigen Fehlplatzierungen mit teils verheerenden Folgen.

    Was auf den ersten Blick nach einem reinen Online-Problem aussieht, kommt in ganz ähnlicher Form auch auf Papier vor. Print-Inserate tauchen ebenfalls immer wieder in fragwürdigen Umfeldern auf, die ein schlechtes Licht auf das beworbene Produkt bzw. die Marke werfen. Die gedruckte Zeitung und darin platzierte Anzeigen genießen zwar tendenziell hohes Vertrauen, mangelhaft recherchierte Berichte oder – noch schlimmer – bewusst gestreute "Fake News" zerstören dieses allerdings auch sehr schnell wieder.

    Nur Qualität bietet Qualität

    In beiden Fällen stellt sich die Frage, wie man sichergehen kann, dass die Kernbotschaften von Marken wie auch Werbebotschaften positiv aufgenommen werden. Die Antwort ist simpel: Nur seriöse Medien garantieren ein qualitativ hochwertiges Umfeld, in dem Ihre Marke oder Ihr Produkt angemessen beworben werden – egal, ob Print oder Online.

    Wenn Medien mit allen Mitteln um die Aufmerksamkeit der Masse buhlen, bleiben journalistische Werte schnell auf der Strecke.

    Wer dies bei seiner Mediaplanung im Hinterkopf behält, läuft nicht Gefahr, sein Inserat bzw. seine Online-Werbung inmitten von unschönen Bildern oder Falschmeldungen wiederzufinden. Ein anderer Vorteil eines qualitativen – und damit meist viel ruhigeren – Umfelds ist, dass die Anzeigen und Banner sich deutlicher vom redaktionellen Inhalt abheben.

    DER STANDARD hat es von Anfang an geschafft, die hohe Qualität, die er seit drei Jahrzehnten bietet, Tag für Tag auch online zu garantieren, und ist damit auf beiden Kanälen stets ein verlässlicher Partner der heimischen und internationalen Werbewirtschaft.

    • Dagmar Bachrich(Gesamtanzeigenleitung Print – Online)
Seit 2017 als Bereichsleitung Sales für die Verkaufsteams aus Anzeige und Rubriken verantwortlich. Davor war sie ab 2014 für die Entwicklung und Implementierung einer Vertriebsstrategie für Groß- und Unternehmens-spenden bei Ärzte ohne Grenzen zuständig.Dem gingen rund 13 Jahre in der Medienbranche voran, in denen sie unter anderem als Verkaufsleiterin für die Krone-Gesamtausgabe und als Anzeigenleiterin für Wien, Niederösterreich und Burgenland sowie für krone.at tätig war.

      Dagmar Bachrich
      (Gesamtanzeigenleitung Print – Online)

      Seit 2017 als Bereichsleitung Sales für die Verkaufsteams aus Anzeige und Rubriken verantwortlich. Davor war sie ab 2014 für die Entwicklung und Implementierung einer Vertriebsstrategie für Groß- und Unternehmens-spenden bei Ärzte ohne Grenzen zuständig.
      Dem gingen rund 13 Jahre in der Medienbranche voran, in denen sie unter anderem als Verkaufsleiterin für die Krone-Gesamtausgabe und als Anzeigenleiterin für Wien, Niederösterreich und Burgenland sowie für krone.at tätig war.

    Share if you care.