Opera Touch: Neuer Browser für Einhandnutzung

    26. April 2018, 10:30
    17 Postings

    Derzeit nur für Android, iOS-Version soll folgen – Abgleich mit Desktop-Version

    In den vergangenen Jahren sind die Bildschirme von Smartphones immer größer geworden. Eine Entwicklung, die zwar gut für die Wiedergabe von Videos oder auch Spielen ist, die aber auch eine Schattenseite hat: Die einhändige Benutzung wird damit immer schwerer. Diesem Problem widmet sich nun der Browserhersteller Opera.

    Neue Ideen

    Mit Opera Touch gibt es nun einen neuen Browser, der speziell für die Nutzung mit einer Hand optimiert ist. Dazu gehört etwa, dass das Suchfeld direkt beim Start der Anwendung aktiviert ist, die Nutzer können also direkt lostippen.

    opera

    Zudem versucht sich Opera auch an User-Interface-Innovationen: So gibt es hier einen sogenannten "Fast Action Button", der beim Scrollen im unteren Bildschirmdrittel angezeigt wird. Dieser öffnet von Haus aus die Sofortsuche, bei einem Langdruck darauf zeigt sich ein Menü, über das auf die zuletzt geöffneten Tabs zugegriffen werden kann.

    Austausch

    Der Abgleich mit der Desktop-Ausgab von Opera wird mithilfe eines QR-Codes initiiert, ähnlich wie es auch bei Messengern wie WhatsApp oder Signal der Fall ist. Infolge können dann Links oder auch Notizen zwischen den Geräten getauscht werden. Die Datenübertragung erfolgt dabei laut Opera komplett Ende-zu-Ende-verschlüsselt.

    Opera Touch ist derzeit nur für Android-Smartphones erhältlich, eine iOS-Version soll aber folgen. (red, 26.4.2018)

    • Opera Touch
      grafik: opera

      Opera Touch

    Share if you care.