Zentralmatura zieht sich heuer über zwei Wochen

    26. April 2018, 10:25
    23 Postings

    Mehr als 100.000 Absolventen erwartet, 250.000 Aufgabenhefte und 3,4 Millionen Druckseiten

    Wien – Feiertagsbedingt über 14 Tage zieht sich heuer der Zentralmatura-Haupttermin an den allgemeinbildenden (AHS) und berufsbildenden höheren Schulen (BHS) beziehungsweise für die Berufsreifeprüfung. Der Auftakt erfolgt am kommenden Donnerstag (3. Mai) mit den Klausuren in Deutsch, abgeschlossen wird am 17. Mai mit den Italienisch-Prüfungen.

    45.000 Kandidaten bei Deutschmatura

    Insgesamt treten im Fach Deutsch (in dem alle verpflichtend schriftlich maturieren müssen) laut Bildungsministerium knapp 45.000 Kandidaten an, mehr als 4.000 davon im Rahmen der Berufsreifeprüfung. In der Mathematik gibt es knapp 43.000 Matura-Kandidaten, im Fach Englisch rund 27.000. Über alle Klausurfächer gerechnet (neben Deutsch, Mathe und Englisch noch Französisch, Italienisch, Spanisch, Griechisch, Latein sowie die Minderheitensprachen Slowenisch, Kroatisch und Ungarisch) werden etwa 250.000 Aufgabenhefte bereitgestellt, das ergibt rund 3,4 Millionen Druckseiten.

    An den jeweils rund 350 AHS und BHS findet die Zentralmatura bereits zum vierten Mal beziehungsweise dritten Mal flächendeckend statt. Bei der Berufsreifeprüfung steht sie zum zweiten Mal am Programm. Läuft alles nach Plan, wird heuer der 100.000 Absolvent der Zentralmatura erwartet. Derzeit hält man bei knapp 95.000.

    Matura-Pause

    Rekordverdächtig ist in diesem Jahr die Dauer: Anstatt wie bisher neun bis zehn Tage dauert die zentrale schriftliche Reifeprüfung heuer volle zwei Wochen. Grund für die Länge sind diverse Feiertage: Gleich nach dem Auftakt am 3. Mai verhindert der Landesfeiertag in Oberösterreich am 4. Mai eine österreichweite Prüfung an diesem Tag. In der Woche darauf sorgen Christi Himmelfahrt sowie der darauf folgende Zwickeltag für eine Matura-Pause.

    Daher folgt nach dem Auftakt am 3. Mai die nächste Prüfung (Spanisch beziehungsweise die Volksgruppensprachen Slowenisch, Kroatisch und Ungarisch) erst am 7. Mai, gefolgt von Englisch (8. Mai) und Mathematik am 9. Mai. Nach dem langen Wochenende endet die Matura dann mit den Klausuren aus Latein/Griechisch (15. Mai), Französisch (16. Mai) und Italienisch (17. Mai).

    Große Änderungen gegenüber dem Vorjahr gibt es heuer nicht. Für die AHS wurden aber erstmals Minimalanforderungen für elektronische Hilfsmittel explizit festgelegt, die von herkömmlichen numerischen Taschenrechnern nicht mehr abgedeckt werden. An den BHS gab es dies schon bisher.

    Zweite Chance Anfang Juni

    Wer auf die schriftliche Matura einen Fünfer bekommt, hat die Möglichkeit zur Ablegung einer Kompensationsprüfung am 5. beziehungsweise 6. Juni. Bei diesen (in den Zentralmatura-Fächern ebenfalls zentral vorgegebenen) mündlichen Prüfungen kann der "Fleck" ausgebessert werden.

    Mit den schriftlichen Klausuren ist die Matura aber noch nicht erledigt. Bereits absolviert wurde die vorwissenschaftliche Arbeit (AHS) beziehungsweise Diplomarbeit (BHS). Nach der schriftlichen steht dann noch die mündliche Matura an, die unabhängig vom Ergebnis der Klausuren abgelegt wird. (APA, 24.4.2018)

    • Matura mit Pause: Zwei volle Wochen dauert die Prüfungsphase diesmal.
      foto: apa / hans klaus techt

      Matura mit Pause: Zwei volle Wochen dauert die Prüfungsphase diesmal.

    Share if you care.