#TwitterDown: Nutzer klagen auf Twitter über globalen Ausfall von Twitter

    17. April 2018, 17:48
    6 Postings

    Kurznachrichtendienst kämpfte am Dienstagnachmittag weltweit rund eine Stunde lang mit Problemen

    Kleinere Probleme beim Kurznachrichtendienst Twitter sind Gang und Gäbe. Am Dienstag (17. April) kam es allerdings das erste Mal seit längerer Zeit zu gröberen Schwierigkeiten. Und das zog allerlei Beschwerden und Kommentare von Twitter-Usern nach sich – und zwar auf Twitter.

    Soweit bisher rekonstruierbar (etwa in einem Bericht bei handy.de) begannen die Probleme kurz vor 16 Uhr nachmittags (MEZ). Entwarnungen gab es nach etwa einer Stunde. Währenddessen entwickelte sich "#TwitterDown" zum zweitbeliebtesten Hashtag der Welt, geschlagen nur von #BBMAs, der den Billboard Music Awards gewidmet ist, für welche die ersten Nominierungen kürzlich bekannt gegeben wurden.

    Nachrichten: ja, Stream: nein

    Doch wie konnte sich #TwitterDown zum Trend entwickeln, während Twitter von Problemen geplagt war? Verschiedene Postings verraten, dass der Dienst zwar für einige Nutzer gar nicht erreichbar war, bei vielen aber offenbar "nur" ihre Timeline nicht geladen wurde. Sie konnten also keine aktuellen Postings der von ihnen abonnierten User lesen, allerdings selber Nachrichten absetzen. Diese reichten von Verärgerung bis Amüsement. Die Probleme dürften jedenfalls Nutzer rund um den Globus betroffen haben.

    Was den "Schluckauf" des Kurznachrichtendienstes verursacht hat, ist bislang unklar. Weder am offiziellen Twitter-Account der Plattform, noch von führenden Managern gibt es bislang ein Statement. (gpi, 17.04.2018)

    • Um sich über Probleme bei Twitter zu beschweren, gingen viele Nutzer ... auf Twitter.
      foto: reuters

      Um sich über Probleme bei Twitter zu beschweren, gingen viele Nutzer ... auf Twitter.

    Share if you care.