Damit hat EA nicht gerechnet: "A Way Out" bereits eine Million Mal verkauft

    17. April 2018, 12:15
    52 Postings

    Publisher rechnete für Game ein, dass insgesamt 894.000 Kopien verkauft werden

    Beim innovativen Koop-Game "A Way Out" hat sich EA nicht erwartet, dass sich das Spiel so gut verkaufen wird. Laut entwischten Informationen hat der Publisher damit gerechnet, dass insgesamt 894.000 Kopien verkauft werden. Allerdings wurde das Game zwei Wochen nach Release bereits eine Million Mal abgesetzt. Da man das Spiel einzig zu zweit spielen kann, haben somit bereits zwei Millionen Nutzer "A Way Out" gespielt.

    foto: ea
    Diese entwischte EA-Interna zeigt auf, mit wie vielen verkauften Kopien von "A Way Out" gerechnet wurde.

    EA verdient beim Originals-Programm nichts

    Seit kurzem unterstützt EA im Rahmen des Originals-Programms Indie-Studios mit finanziellen Mitteln. Der milliardenschwere Konzern streicht dabei keinen Gewinn ein. Lediglich die Kosten sollen im besten Fall gedeckt werden. EA-Entwicklungsleiter Söderlund sprach kürzlich über das neue Programm. Indie-Studios soll geholfen werden, damit es innovative Spielkonzepte auf den Massenmarkt schaffen.

    wirspielen
    Wir spielen "A Way Out".

    Kein eindeutiges Fazit zu "A Way Out"

    Im STANDARD-Test fiel das Fazit zu "A Way Out" zweischneidig aus. Einerseits missfielen das Gameplay und die spielerische Herausforderung, andererseits ist es ein ambitioniertes Koop-Abenteuer mit spannender Geschichte. Für einen netten Abend zu zweit lohnt sich das Game zum fairen Preis von 29,99 Euro auf jeden Fall – zahlen muss übrigens nur ein Teilnehmer. (red, 17.04.2018)

    • Artikelbild
      "a way out"
    • Artikelbild
      "a way out"
    • Artikelbild
      "a way out"
    • Artikelbild
      "a way out"
    Share if you care.