1.000.000-Dollar-Turnier: Team verliert, weil sich Controller von Xbox trennte

    16. April 2018, 09:54
    187 Postings

    In einer entscheidenden Phase setzte das Spielgerät des Profis aus

    Bei einem "Halo 5"-Turnier, bei dem es um 1.000.000 Dollar Preisgeld ging, erlebte Profi-Spieler Tyler "Spartan" Ganza das, wovor sich Spieler in heißen Phasen am meisten fürchten. So trennte der Controller in einer entscheidenden Phase die Verbindung zu der Konsole. Bei dem Match um einen Top-Platz bei dem Turnier hätte kein schlechterer Moment für das Desaster eintreten können – beide Teams hatten zuvor drei Spiele gewonnen und mussten in einer entscheidenden Partie den Sieg holen.

    deviousgruntalliance
    Der Zwischenfall im Video.

    Controller-Zwischenfall entschied Spiel

    Ganzas Team lag in dem Match vorne – bis sich der Controller trennte. Daraufhin konnte der Gegner das Momentum allerdings an sich reißen und letztlich die Partie gewinnen. Somit ging die Auseinandersetzung mit 4:3 aus, wobei Ganzas Team den vierten Platz einnahm und die Gegner in die nächste Phase vorrückten. "Ich fühle mit ihm, aber ich weiß echt nicht, was man da hätte machen können", sagte ein Spieler des gegnerischen Teams.

    Die Reaktion des Gamers ließ nicht lange auf sich warten.

    Mittelfinger für Controller

    Ganza selbst meldete sich danach auf Twitter zu der Causa. Er postete ein Foto seines Controllers, dem er seinen Mittelfinger zeigte. (16.04.2018)

    • Artikelbild
      foto: screenshot/gamestandard
    Share if you care.