Gmail soll "selbstzerstörende" Nachrichten bekommen

15. April 2018, 11:29
54 Postings

Kommendes Redesign mit neuen Features – Auch Weiterleiten und Kopieren wird unterbunden

Vor wenigen Tagen hat Google erstmals bestätigt, dass die Web-Version von Gmail schon bald ein umfassendes Redesign erhalten soll. Kurz danach waren erste Screenshots aufgetaucht, die den aktuellen Stand der Entwicklung zeigen. Doch ein aktueller Bericht legt nun nahe, dass Googles es nicht bei oberflächlichen Änderungen belassen will.

Confidential

Künftige Versionen von Gmail bekommen einen "Confidential Mode", wie Techcrunch berichtet, und diese Behauptung auch gleich mit passenden Screenshots untermauert. Darauf ist zu sehen, dass die Nutzer künftig einen Zeitablauf für Nachrichten festlegen können, damit dann ein Mail nach einer Woche oder auch erst nach ein paar Jahren aus der Inbox des Emfängers gelöscht wird.

screenshot: techcrunch
Der neue Confidential Mode für Gmail.

In diesem Modus wird zudem das Weiterleiten der Mails untersagt, auch Copy & Paste sowie die Druckfunktion werden blockiert. Wem das noch nicht reicht, der kann das Mail noch zusätzlich über einen Passcode schützen, der offenbar via SMS an das Gegenüber verschickt wird.

Gmail only?

Eines ist bei all dem auch klar: Mit offenen E-Mail-Standards wie POP3, IMAP oder SMTP lässt sich so etwas nicht machen. Insofern ist davon auszugehen, dass diese Features Nutzern vorbehalten bleiben, die innerhalb von Gmail kommunizieren. Andere Dienste wie ProtonMail bieten schon jetzt solche Möglichkeiten an, auch dort ist das Ganze auf die eigenen Nutzer begrenzt.

screenshot: techcrunch
Ein zweiter Screenshot zeigt, wie das Ganze dann beim Erstellen eines E-Mails aussieht.

Offene Fragen

Da Google dieses Feature noch nicht offiziell vorgestellt hat, gibt es natürlich noch jede Menge Raum zur Spekulation. Die Art der Implementation legt aber nahe, dass die Daten nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind, ein PGP-Ersatz ist das Ganze insofern wohl nicht. Zudem zeigt der Leak natürlich auch ein prinzipielles Problem all solcher Lösungen auf: Einen Screenshot kann das Gegenüber immer noch machen.

Die Veröffentlichung der neuen Gmail-Version wird in den kommenden Wochen erwartet. So würde sich hier etwa Googles Entwicklerkonferenz I/O anbieten, die am 8. Mai in Mountain View beginnt. (apo, 15.4.2018)

Share if you care.