Zuckerberg-Hearing vor US-Kongress erleichterte Facebook-Mitarbeiter

    14. April 2018, 17:00
    16 Postings

    Während vor dem Hearing geradezu Panik unter den Mitarbeitern herrschte, erfreuten die teils unwissenden Fragen der Senatoren

    Bevor Zuckerbergs Hearing vor dem US-Kongress stattfand, hatte sich eine große Nervosität innerhalb des Unternehmens ausgebreitet. Facebook wurde wochenlang medial heftig kritisiert, der Wert des Konzerns war kollabiert. Und nun würde Zuckerberg, der sowieso schon als nicht besonders großer Redner gilt, vor einer Institution auftreten, die dafür bekannt ist, sehr gut darin zu sein, Befragte in die Zange zu nehmen.

    Senatoren unwissend

    Allerdings verschwanden all diese Ängste relativ bald, nachdem das Hearing begonnen hatte, wie einige Mitarbeiter dem Magazin Wired erzählen. Relativ bald war klar, dass viele der Senatoren nicht wussten, wie Facebook überhaupt funktioniert – manche ihrer Fragen wurden intern sogar als Meme weitergereicht. Als angekündigt wurde, dass pausiert wird, und Zuckerberg darauf antwortete, dass man ihm ruhig noch ein paar Fragen stellen könne, wurde innerhalb des Unternehmens gejubelt und gelacht.

    Erfolgreich

    Während Zuckerbergs Auftritt von einigen Medien auch kritisiert wurde – bei den besonders schwierigen Fragen verwies er auf sein Team oder sagte in manchen Fällen die Unwahrheit – war er für Facebook selbst im Großen und Ganzen ein voller Erfolg. Das Unternehmen gewann während des Hearings massiv an Wert und die Mitarbeiter, die zuvor mit wochenlanger Kritik kämpfen mussten, wurden beruhigt. (red, 14.4.2018)

    • Mark Zuckerbergs Hearing verlief weitaus besser für Facebook, als zuvor erwartet wurde.
      foto: ap/kaster

      Mark Zuckerbergs Hearing verlief weitaus besser für Facebook, als zuvor erwartet wurde.

    Share if you care.