Salzburg sucht mit Heimvorteil die Vorentscheidung

    14. April 2018, 12:18
    posten

    "Bullen" spielen am Sonntag und in einem möglichen Entscheidungsspiel zu Hause

    Salzburg – Red Bull Salzburg hat im Finale der Erste Bank Eishockey Liga gegen Bozen nach dem geschafften Ausgleich wieder den Vorteil des Heimrechts auf seiner Seite. Die Mannschaft von Trainer Greg Poss kann am Sonntag (17.20 Uhr/live ServusTV und Sky) mit einem Erfolg vor eigenem Publikum auf 3:2 stellen, auch ein etwaiges Entscheidungsspiel in der "best of seven"-Serie würde in Salzburg steigen.

    Poss hofft, dass sich seine Truppe weiterhin so präsentiert wie beim 6:3 am Freitag in Bozen. "Wir müssen versuchen, die Führung in der Serie zu übernehmen. Es wird schon ein hartes Stück Arbeit, es hat noch keine Mannschaft zwei Siege hintereinander geschafft", meinte der US-Coach. Torschütze Michael Schiechl setzt auf den Heimvorteil. "Jetzt haben wir wieder das Heimrecht auf unserer Seite, das ist sehr wichtig."

    Für Matthias Trattnig war und ist hohes Tempo im eigenen Spiel der Schlüssel zum Erfolg. "Wir haben schneller gespeilt, wenn man das macht, dann kommen auch die Tore. Wir müssen weiter schnelles Eishockey spielen und dürfen uns nicht ausruhen", betonte der Kapitän. Tormann Bernhard Starkbaum warnte eindringlich vor den bisher zumeist sehr effizienten Südtirolern. "Sie stehen hinten sehr gut und sind im Konter sehr gefährlich. Wir müssen ihnen unser Spiel aufzwingen und vor dem Tor eiskalt die Chancen nutzen." (APA, 14.4.2018)

    Share if you care.