Weiblicher Torso und Kopf im Neusiedler See gefunden

13. April 2018, 19:27
33 Postings

Fundstelle im Schilfgürtel – Leiche dürfte schon seit Monaten im Wasser gelegen sein

Rust – Im Neusiedler See ist am Freitagvormittag im Bereich der Ruster Bucht (Bezirk Neusiedl am See) der Torso einer Frau entdeckt worden. Bei der Leiche fehlten Kopf sowie Arme und Beine, berichtete Polizeisprecher Helmut Greiner. Die Tote dürfte bereits mehrere Monate im See gewesen sein. Der fehlende Kopf wurde am Freitagabend von Polizeitauchern unweit der Fundstelle des Torsos geborgen.

Ein Mann hatte die verstümmelte Leiche gegen 10.45 Uhr zwischen einer Seehütte und dem Schilfgürtel treibend entdeckt. Er alarmierte daraufhin die Polizei. Die Fundstelle befand sich etwa 800 Meter vom Ufer entfernt.

Der Torso und der Kopf wurden zur Obduktion an die Gerichtsmedizin übergeben. Eine Identifizierung der Person war aufgrund des Zustandes des Kopfes vorerst nicht möglich, erklärte Greiner. Weitere Leichenteile oder Kleidung seien nicht gefunden worden.

Die Ermittlungen würden vorerst in alle Richtungen laufen. Einen Online-Bericht der Tageszeitung "Kurier", wonach die Gliedmaßen und der Kopf durch "einen klaren Schnitt" abgetrennt wurden, konnte die Polizei nicht bestätigen. Das Landeskriminalamt ersucht um sachdienliche Hinweise unter: 053 133 103333. (APA, 13.4.2018)

Share if you care.