Astronom Windhager erhält Polarsternpreis für "Husarenstück"

13. April 2018, 16:16
3 Postings

ÖWF würdigt Initiative, die größte Privatsternwarte Europas nach Salzburg zu holen

Wien/Salzburg – Helmut Windhager, Leiter der Arbeitsgruppe Astronomie am Haus der Natur in Salzburg, ist mit dem Polarsternpreis 2018 des Österreichischen Weltraum Forums (ÖWF) ausgezeichnet worden. Er wird damit für seine Tätigkeit als astronomischer Projektleiter der VEGA-Sternwarte gewürdigt, die im August 2018 in Salzburg eröffnet wird.

Mit dem Polarsternpreis werden Personen ausgezeichnet, "die mit Initiative und Eigenmotivation Menschen für den Weltraum begeistern", so ÖWF-Obmann Alexander Soucek. Windhager habe über Jahrzehnte in Salzburg nicht nur unermüdlich wertvolle Jugendarbeit in den Bereichen Astronomie und Raumfahrt geleistet, sondern ihm sei "das Husarenstück gelungen, der Mozartstadt die modernste und größte Privatsternwarte Europas vor die Hausberge zu stellen".

Errichtet wird die neue Sternwarte am Haunsberg, einem Bergkamm im Salzburger Flachgau, rund zehn Kilometer Luftlinie vom Salzburger Stadtzentrum entfernt. Die Hälfte der Kosten von 2,4 Millionen Euro übernimmt ein privater Spender, der Rest kommt vom Land, der Stadt, Anrainergemeinden, der Salzburg AG und den Einnahmen einer Bausteinaktion. (APA, 13. 4. 2018)

Share if you care.