Herzinfarkte und innere Blutungen dank Mod: So realistisch war "GTA 5" noch nie

    13. April 2018, 11:55
    6 Postings

    Mod bringt drastische Konsequenzen, wenn man bei Feuergefecht getroffen wird

    Die Mod "GunShot Wound" verpasst "GTA 5" einen neuen Level an Realismus. Wie der Name vermuten lässt, haben Schussverletzungen aufgrund des Zusatzes Konsequenzen. Im aktuellen Zustand ist es bei dem Open-World-Game ja so, dass man selbst nach mehreren Schusswunden ohne Probleme weiterspielen kann.

    stormtrooper shfourtwonineonethree
    Die Mod in Aktion.

    Todes-Countdown

    Die Mod integriert bei "GTA 5" nun verschiedene Verletzungsintensitäten. Bei schweren Verletzungen ist es schwieriger sich fortzubewegen und die Kamera reagiert schwammig und verlangsamt. Ferner kann nicht mehr gesprintet werden und auch ein Countdown zeigt an, wie lange man mit dieser schweren Verletzung noch überlebt.

    Schüsse werden unterschiedlich registriert

    Ferner spielt es nun eine Rolle, welcher Körperteil getroffen wurde. Schüsse ins Herz, Lunge oder Sehne haben unterschiedliche Auswirkungen. Ein Streifschuss ist etwa nur eine leichte Verletzung und ein Treffer ins Herz oder Lunge kommt einem tödlichen Schaden gleich. Die Mod erschwert das Spielgeschehen auf jeden Fall – der Macher selbst spricht von einem komplett veränderten Gameplay. (red, 13.04.2018)

    • Schussverletzungen werden dank einer Mod bei "GTA 5" nun deutlich realistischer simuliert.
      foto: [gsw] gunshot wound

      Schussverletzungen werden dank einer Mod bei "GTA 5" nun deutlich realistischer simuliert.

    Share if you care.