Zehn Kulturhauptstädte Europas im Preisvergleich

    Ansichtssache16. April 2018, 06:00
    37 Postings

    In einer umfassenden Studie hat Travelcircus zehn Kulturhauptstädte der letzten fünf Jahre miteinander verglichen und herausgefunden, wo man am meisten Kultur für sein Geld geboten bekommt.

    Bild 1 von 10
    foto: travelcircus

    Platz 10: Umeå – Kulturhauptstadt 2014

    Die teuerste europäische Kulturhauptstadt in diesem Ranking ist Umeå in Schweden. Etwa 500 Kilometer Luftlinie nördlich von Stockholm befindet sich die europäische Kulturhauptstadt von 2014. Hier im Norden Schwedens sind die Winter klirrend kalt und dunkel, die Sommer kurz, aber intensiv. Die 84.000-Einwohner-Stadt liegt in der schwedischen Provinz Västerbottens und wird auch das "Tor zu Lappland" genannt.

    In der nordschwedischen Stadt befindet sich eine der größten Universitäten des Landes. Mit fast 30.000 Studenten aus aller Welt hat sich Umeå zu einer modernen und vor allem jungen Stadt entwickelt.

    Zu den bekanntesten Bauwerken der Stadt gehört das Bildmuseet. Das Museum stellt zeitgenössische Kunst und Fotografie aus. Seit dem Kulturhauptstadtjahr 2014 gibt es ein weiteres Lieblingsmuseum in der Stadt: Das internationale Gitarrenmuseum. Etwa 500 Gitarren aus den 1950er- und 1960er-Jahren gibt es hier zu bestaunen.

    Theater, Museen und internationale Kunstfestivals locken auch nach dem Kulturhauptstadtjahr 2014 Besucher in den hohen Norden und sorgen für ein reiches Kulturleben in der Stadt.

    weiter ›
    Share if you care.