Eier- und Mehlwürfe im albanischen Parlament

12. April 2018, 18:15
34 Postings

Streit um Festnahme von Bürgern, die neue Mautstellen niedergebrannt hatten

Tirana – Albanische Oppositionsabgeordnete haben im Parlament in Tirana Regierungschef Edi Rama mit Eiern und Mehl attackiert. Grund des Angriffs am Donnerstag war eine hitzige Diskussion mit dem Regierungschef um die Festnahme von zwei Dutzend Bürgern.

Diese hatten vor knapp zwei Wochen aus Protest gegen die Einführung einer Autobahnmaut bei der Stadt Kukes im Norden des Landes neue Zahlstellen niedergebrannt. Die Opposition hatte sich mit den Gewalttätern solidarisiert, die später festgenommen worden waren. Jetzt forderte sie deren sofortige Freilassung. (APA, dpa, 12.4.2018)

  • Eskalation im Parlament
    foto: reuters / florion goga

    Eskalation im Parlament

Share if you care.