Kopftuchverbot: Was spricht dafür und was dagegen?

    User-Diskussion11. April 2018, 11:45
    344 Postings

    Mädchen mit Kopftuch in Kindergarten oder Schule – das will die Regierung verbieten. Wie stehen Sie zum geplanten Verbot?

    Die Regierung hat sich geeinigt, ein Kopftuchverbot für Mädchen in Kindergärten und Volksschulen einzuführen. Vizekanzler Heinz-Christian Strache hätte gerne auch ein Verbot auf Unis und im öffentlichen Dienst, das wird aber derzeit von der Koalition nicht angedacht. Für den Verfassungsdienst ist ein Kopftuchverbot für Mädchen aber nur dann juristisch haltbar, wenn es alle religiösen Kopfbedeckungen, auch die Kippa, betrifft – das ist von der Regierung jedoch nicht geplant.

    Wie argumentieren die STANDARD-User in der Kopftuchdebatte? Eine Pro- und eine Kontra-Position aus dem Forum.

    Pro: User "youming"

    Stichwort "kindliche Lust an Nachahmung", die Kevser Muratovic im STANDARD erwähnt ("Wenn ich das Kopftuch aufsetzte, will meine achtjährige Tochter das manchmal auch, genauso wie sie auch manchmal meinen Nagellack ausprobieren will ..."): Eine Mutter wird im Idealfall dem Kind auch den Nagellack verbieten!

    Kein Kind muss mit Nagellack in die Schule gehen – es gibt viel mehr Verbote, die Eltern aufgrund einer sexuellen Konnotation/Übersexualisierung und geschlechtlichen Stereotypisierung hin zum für den Mann gefälligen Weibchen aussprechen! Tun sie dies nicht, dann sind Frauenbild und die Beziehung zum Mann an sich wohl zu hinterfragen!

    Genau deshalb gehört das Kopftuch aus der Öffentlichkeit – Unterdrückung durch den Mann, dessen Sexualität (und damit auch die der Frau) eher gelenkt wird durch eine größere destruktive Abhängigkeit denn durch Gleichstellung und Gleichberechtigung im Alltag!

    Kontra: User "mopettn"

    Mich würde eines interessieren: Wenn die Mode das Kopftuch als Accessoire wiederentdeckt, darf das dann trotzdem nicht getragen werden, von niemandem? Und wenn es nur darum geht, zu unterstreichen, dass wir in einer säkularen Gesellschaft leben, was ist dann mit Kippa und Turban?

    Ich halte sicher nichts davon, dass Frauen, und mehr noch kleine Mädchen, zum Kopftuchtragen genötigt werden, aber ich habe immer mehr das Gefühl, dass hier mit fragwürdigen Hintergedanken bestimmte Gruppen unserer Gesellschaft drangsaliert und bevormundet werden sollen.

    Eine offene und liberale Gesellschaft sollte Kopftücher genauso aushalten wie Lederhosen.

    Wie ist Ihre Position in dieser Debatte?

    Was spricht für ein Kopftuchverbot? Was dagegen? Begründen Sie Ihre Meinung im Forum! (haju, 11.4.2018)

    Share if you care.