Allosaurus- und Diplodocus-Skelette in Paris zu haben

11. April 2018, 10:13
9 Postings

Das Auktionshaus Binoche et Giquello versteigert am Mittwoch zahlreiche Fossilien, darunter zwei recht große Highlights

Paris – In Paris kommen am Mittwoch etliche Fossilien unter den Hammer, darunter auch zwei Dinosaurier-Skelette: Das Auktionshaus Binoche et Giquello versteigert die Überreste eines Allosaurus und eines Diplodocus. Das zwölf Meter lange Skelett des Pflanzenfressers Diplodocus mit seinem charakteristischen langen Hals und Schwanz soll etwa 500.000 Euro einbringen, das knapp vier Meter lange Skelett eines fleischfressenden Allosaurus um die 650.000 Euro, wie das Auktionshaus mitteilte.

"Die Leute wollen Zähne", sagte Iacopo Briano von Binoche et Giquello. Und davon hat der Allosaurus reichlich: 60 scharfe Zähne zählt der Kiefer des Sauriers, der auf den Hinterbeinen nach Beute jagte. Das Allosaurus-Exemplar eigne sich wegen seiner überschaubaren Größe gut für die kleinen Pariser Wohnungen, scherzte Briano. Andere Vertreter dieser Gattung gehörten mit bis zu zwölf Metern Körperlänge zu den größten fleischfressenden Dinosauriern ihrer Zeit.

Zu den Kunden des Auktionshauses zählen neben betuchten Europäern und US-Amerikanern zunehmend auch Chinesen, hieß es. Der Paläontologe Ronan Allain vom Naturkundemuseum in Paris sprach von "absurden Preisen" und kritisierte derartige Versteigerungen an Privatpersonen. (APA, red, 11.4.2018)

  • Die Skelette eines Diplodocus (hinten) und eines Allosaurus werden in Paris zum Kauf angeboten.
    foto: afp/stephane de sakutin

    Die Skelette eines Diplodocus (hinten) und eines Allosaurus werden in Paris zum Kauf angeboten.

Share if you care.