Rezept: Selbstgemachter Gabelbissen

    Ansichtssache11. April 2018, 11:54
    231 Postings

    Gemüsemayonnaise, Schinken, Ei und Aspik im kleinen Schüsserl – der Gabelbissen ist nach wie vor beliebt

    Im allgemeinen Sprachgebrauch ist der Gabelbissen eine kleine Mahlzeit, hierzulande versteht man darunter meist ein spezielles Gericht, das in einem kleinen Plastikschüsserl angeboten wird – gefüllt mit Gemüsemayonnaise, belegt mit einem Stück Schinken, Fisch und einem Gurkerl und abgeschlossen mit Aspik. Wer den Gabelbissen erfunden hat, ist nicht eindeutig belegt, fest steht jedenfalls, dass zwei Wiener Traditionsbetriebe – Wojnar und Spak – diesen Snack schon seit den 1930er-Jahren produzieren.

    Im Rahmen des Schwerpunkts "100 Jahre Republik" stellen wir in der EssBar jeden Monat ein passendes Rezept vor. Diesmal ließen wir uns von diesem Klassiker unter den österreichischen Convenience-Produkten inspirieren.

    Für 4 Gläser benötigt man:

    140 g Karotten und gelbe Rüben (oder nur Karotten), 80 g junge Erbsen, 40 g Essiggurkerl, 200 ml Suppe (Rindsuppe oder Gemüsefond), 3 Gelatineblätter, 2 EL Essiggurkenwasser, 4 EL Mayonnaise (Zutaten s. u.), 1 EL Crème fraiche

    Einige dickere Schinkenscheiben, 1 hartgekochtes Ei

    Mayonnaise aus: 2 Eigelb, etwas Estragonsenf, 1 EL Weißweinessig, 1 TL weißer Balsamico, ein Spritzer Zitronensaft, 250 ml Sonnenblumenöl, Salz und Cayennepfeffer

    foto: petra eder

    Die Karotten schälen und in Salzwasser blanchieren, eiskalt abschrecken und auskühlen lassen.

    Die Erbsen (zu dieser Jahreszeit Tiefkühlware) kurz in Salzwasser aufkochen und in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und auf Küchenpapier trocknen.

    1
    foto: petra eder

    Einige Scheiben Karotte beiseitelegen. Den Rest sowie die gelbe Rübe in kleine Würfel schneiden.

    2
    foto: petra eder

    Vom Essiggurkerl ebenfalls einige Scheiben weglegen, den Rest fein würfeln.

    3
    foto: petra eder

    Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in die warme Suppe einrühren, Gurkenwasser ebenfalls unterrühren.

    4
    foto: petra eder

    Gemüse in einer Schüssel mit 4 EL Mayonnaise sowie 1 EL Crème fraiche verrühren.

    5
    foto: petra eder

    In Gläser füllen, sodass keine Luftblasen unten bleiben.

    6
    foto: petra eder

    Ein Schinkenblatt in der Größe des Glases ausstechen (z. B. Keksausstecher), in der Hälfte teilen (damit der Gabelbissen tatsächlich gut mit der Gabel essbar ist) und auf die Gemüsemayonnaise legen. Nach Lust und Laune mit Gurken- oder Karottenscheiben und einer Scheibe Ei garnieren.

    7
    foto: petra eder

    Wenn die Suppe zimmerwarm ist, die Gläser damit auffüllen und im Kühlschrank kalt stellen, bis die Masse vollständig geliert ist.

    8
    Share if you care.