Vitaminhaushalt und Zähnezähler: Bei diesem Survival-Game steht Realismus an oberster Stelle

    9. April 2018, 10:09
    28 Postings

    "SCUM" erscheint im zweiten Quartal, 64 Spieler treten auf einer Insel gegeneinander an

    Realismus steht beim Survival-Game "SCUM" an oberster Stelle. Das Spiel sieht vor, dass man gegen andere auf einer Insel antritt und dieser entflieht. Dabei müssen einige Faktoren beachtet werden. So friert die eigene Spielfigur bei Kälte, hat Probleme bei der Nahrungsaufnahme, wenn Zähne verloren wurden und sogar der Vitaminhaushalt muss beachtet werden. Auch die Muskelmasse, die Kalorieneinnahme und der Energieverbrauch werden präzise protokolliert.

    thegamepires
    Wie der Stoffewchsel bei "SCUM" funktioniert.

    Reality-TV-Show auf Insel

    "SCUM" ist noch nicht erschienen. Es wird aktuell von Vorabtestern gespielt und die Entwickler versuchen angesichts des Feedbacks noch am Game zu feilen. Eines steht fest: Man ist ein Gefangener, der bei einer Reality-TV-Show auf einer Insel und dort gegen andere überleben muss. Um sich Vorteile zu verschaffen, soll es eigene Events geben, bei der Nahrung, Heilmittel und weitere Ressourcen gewonnen werden können.

    mathchief - gameplay & trailers!
    Gameplay-Trailer zu "SCUM".

    64 Spieler im Überlebenskampf

    64 Spieler sollen auf einer Insel Platz finden. Weitere Details sind bisher nicht bekannt, das Game wird ab dem zweiten Quartal 2018 auf Steam als Early-Access-Game spielbar sein. Im Gespräch mit dem Gaming-Medium PC Gamer stellte Community Manager Josip Barišić klar, dass Realismus im Vordergrund steht, Spieler müssen allerdings nicht ständig auf den Vitaminhaushalt Acht geben. Sie erhalten durch ausgewogene und vorallem regelmäßige Ernährung allerdings spielerische Vorteile wie höhere Geschwindigkeit oder mehr Tragegewicht.

    gamecross
    52 Minuten Gameplay von "SCUM".

    Auch Teamarbeit gefragt

    Um der Insel zu entfliehen, bedarf es übrigens auch Hilfe von anderen Mitspielern. Jede Figur hat nämlich ein Implantat im Rücken eingesetzt, das ohne Mithilfe nicht entfernt werden kann. Andere Gefangene, die sich etwa auf bestimmte Fähigkeiten fokussiert haben, können hier helfen. Somit ist auch Teamarbeit gefragt, wenngleich man eigentlich untereinander konkurriert. Vieles ist ansonsten noch unklar zu "SCUM". Das Spiel wird vom kroatischen Entwicklerstudio Gamepires entwickelt, ab dem zweiten Quartal 2018 soll es mindestens ein Jahr lang in der Early-Access-Phase verbleiben.

    Update – 15.05.2018

    Hinter "SCUM" soll Sergey Titov stehen. Das Game sollte somit mit Vorsicht bedacht werden, wie "Wild West World" aufgezeigt hat. Auch hier soll Titov beteiligt gewesen sein. (dk, 09.04.2018)

    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    • Artikelbild
      "scum"
    Share if you care.