Zima in Wien: Grundstückssuche per Werbetafel

    6. April 2018, 09:58
    9 Postings

    Zwei Wohnprojekte im 22. Bezirk in Vorbereitung

    Der Vorarlberger Developer Zima, der im gesamten "deutschsprachigen Alpenraum" aktiv sein will, sucht in Wien neuerdings Grundstücke über eine Werbetafel. "Horten oder profitieren?", steht auf der Tafel auf einer Liegenschaft nördlich der U2-Station Hausfeldstraße im 22. Bezirk. Darunter steht: "Grund und Boden ist ein kostbares Gut. Wir bieten dafür Bestpreise!"

    Noch kein Grundstück

    Die Tafel ist gut sichtbar, sowohl U-Bahn als auch ÖBB-Züge fahren direkt daran vorbei. Dass dem Unternehmen seit Aufstellen der Tafel vor einigen Wochen von Grundstückseigentümern die Türen eingerannt werden, kann Sprecher Markus Hämmerle aber nicht bestätigen. "Wegen der Tafel haben wir noch kein Grundstück angeboten bekommen", sagt er zum Standard . Man habe sie aber eben einfach mal dorthin gestellt, weil die Liegenschaft dort schon der Zima gehört. Sie plant dort eine Wohnanlage.

    Konkrete Projekte in der Donaustadt

    Im 22. Bezirk befinden sich auch die beiden schon sehr konkreten Wiener Projekte der Zima, die seit einem Jahr hier ein eigenes Büro hat. Beim Kirschblütenpark in der Donaufelder Straße werden rund 290 Wohneinheiten errichtet, nicht weit davon entfernt, in der Breitenleer Straße am ehemaligen Standort der ÖAMTC-Zentrale, werden rund 180 Wohnungen gebaut, wahrscheinlich mit Gewerbeflächen im Erdgeschoß (was genau, weiß man aber noch nicht). Man schaue sich aber vor allem im 22. Bezirk um, denn hier gebe es noch viele Flächen "zu noch halbwegs vernünftigen Preisen", so Hämmerle. "Da tut sich einiges." (mapu, 6.4.2018)

    • "Baugrund gesucht!" – Zima sucht in Wien nach Flächen.
      foto: putschögl

      "Baugrund gesucht!" – Zima sucht in Wien nach Flächen.

    Share if you care.