Facebook will Fake News mit Wikipedia-Snippets bekämpfen

    5. April 2018, 13:10
    4 Postings

    Wikipedia-Artikel zum Medienunternehmen und weitere Informationen sollen Nutzern dabei helfen, die Glaubwürdigkeit von Artikeln zu beurteilen

    Menlo Park – Der Internetriese Facebook zeigt seinen Nutzern in den USA seit kurzem Hintergrundinformationen zu geteilten Artikeln an. Dazu gehört ein Auszug des Wikipedia-Eintrags des Medienunternehmens, eine Übersicht der zuletzt veröffentlichen Artikel des Mediums und eine Liste der Facebook-Freunde, die den Beitrag geteilt haben. Die Informationen sollen dabei helfen, Fake News zu identifizieren.

    Die zusätzlichen Informationen zeigt Facebook mit einem Klick auf den Button "About this article" an. Laut Facebook sei das Feature bereits in den vergangenen Monaten getestet worden und stehe nun allen Nutzern in den Vereinigten Staaten zur Verfügung.

    Mehr Informationen zu Autoren

    Wikipedia-Eintrag, weitere Artikel und Share-Zähler habe man in Zusammenarbeit mit der Community, Wissenschaftlern und Medienpartnern als "Schlüsselinformationen" identifiziert. Diese sollen Nutzern helfen, die Glaubwürdigkeit eines Artikels einzuschätzen, schreibt Facebook in seinem Unternehmensblog. Sollte zu einem Medienunternehmen kein Wikipedia-Artikel existieren, werde ein Hinweis angezeigt, laut Facebook könne diese Information trotzdem hilfreich sein.

    Das soziale Netzwerk will außerdem mehr Informationen über die Autoren von Artikeln anzeigen. Mit einem Klick auf den Namen zeigt Facebook einigen Lesern testweise Profil, Wikipedia-Eintrag und andere Artikel des Autors. Die Funktion könne von Publishern jedoch deaktiviert werden. (red, 5.4.2018)

    • Facebook zeigt Nutzern in den USA seit kurzem Informationen über das Medienunternehmen an.
      foto: facebook

      Facebook zeigt Nutzern in den USA seit kurzem Informationen über das Medienunternehmen an.

    Share if you care.