Canon zeigt Fotosensor für nächtliche Zeitlupenaufnahmen

    19. Mai 2018, 11:10
    23 Postings

    Bis zu 100 Bilder pro Sekunde bei extrem geringem Umgebungslicht möglich – nutzt sehr große Pixel

    Bei digitalen Kamerasensoren führt Sony aktuell das Feld an. Mit Ausnahme von Samsung setzen fast alle namhaften Smartphone-Hersteller derzeit auf Lösungen des japanischen Konzerns. Sie finden sich etwa im iPhone X und auch das Huawei P20 Pro soll damit ausgerüstet sein.

    Doch auch abseits der Mobiltelefone geht die Entwicklung weiter. Und hier betätigt sich Canon eifrig. Vor kurzem stellte man einen 120-Megapixel-Chip vor. Nun hat man einen Vollformatsensor gezeigt, der auch bei Nachtbedingungen Zeitlupenvideos mit 100 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

    Zeitlupe in der Nacht

    "35MMFHDXS" (PDF) heißt der Sensor, der ein monochromes Bild in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) liefert. Sein Geheimnis sollen seine großen Pixel sein, die mit 19 x 19 Mikrometer angegeben werden. Diese hat man mit nicht näher beschriebener, proprietärer Technologie gekoppelt, um ihm seine Fähigkeiten zu bescheren. Diese sollen unter anderem das Bildrauschen minimieren, das oft eine Folge der Verwendung hoher Auflösung auf kleiner Sensorfläche ist.

    canonusa

    Der Sensor wird vor allem für spezifische Einsatzbereiche, etwa für Überwachungskameras oder Wildtierbeobachtung, vermarktet, bietet aber freilich auch künstlerisches Potenzial, wie man bei Engadget anmerkt. In einem Video führt der Hersteller die Kapazitäten seiner Technologie vor. (red, 19.05.2018)

    Links

    Canon

    • Der 35MMFHDXS soll besonders hilfreich für Wildtierbeobachtung und Gebäudeüberwachung sein.
      foto: canon

      Der 35MMFHDXS soll besonders hilfreich für Wildtierbeobachtung und Gebäudeüberwachung sein.

    Share if you care.