Dünner und schneller: Diese Gaming-Laptops kommen mit Intels neuen Chips

    4. April 2018, 11:25
    32 Postings

    Kurz nach der Veröffentlichung der achten Generation wurden neue Geräte mit den CPUs vorgestellt

    Intel hat kürzlich den ersten i9-Chip für Laptops vorgestellt und neue i5- und i7-Prozessoren für mobile Rechner. Die CPUs eint, dass sie allesamt für Gaming- und High-End-Geräte vorgesehen sind. Einige Laptop-Hersteller haben bereits reagiert und neue Produkte mit den Prozessoren vorgestellt.

    foto: acer
    Acers Nitro 15.

    Acer Nitro

    Bei Acers Gaming-Laptop Nitro werkeln in Zukunft die neuen i7- und i7+-CPUs gemeinsam mit einer GTX 1050 Ti. Das Gerät bietet einen 15,6 Zoll-Full-HD-IPS-Bildschirm und bis zu 32 Gigabyte RAM. 512 Gigabyte Speicherplatz stehen ebenso zur Verfügung – bei den Anschlüssen setzt Acer auf USB-Typ-C und HDMI 2.0. Ab Mai ist der Laptop ab 749 Dollar zu haben, ein Euro-Preis ist noch nicht bekannt.

    foto: gigabyte
    Gigabyte Aero 15

    Gigabyte Aero 15

    Gigabyte hat neue Aero-15-Modelle vorgestellt. Diese kommen mit einem Full-HD-15,6-Zoll-Bildschirm, der eine Bildwiederholungsrate von 144 Hertz mit sich bringt. Beim IPS-Panel gibt es die Möglichkeit, auf eine 4K-Auflösung aufzurüsten – hier sind es dann aber nur 60 Hertz. Das Standardmodell wird mit einer GTX 1060 ausgeliefert, auch hier sind die neuen i7-Chips verbaut. Bis zu 32 Gigabyte RAM sind möglich, der Speicherplatz lässt sich über zwei M2-SSD-Slots erweitern. Hinsichtlich des Preises ist noch nichts bekannt.

    foto: samsung
    Samsung Odyssey Z

    Samsung Odyssey Z

    Auch Samsung hat einen neuen Gaming-Laptop in Petto. Dieser kommt mit den neuesten i7-Chips, bis zu 16 Gigabyte RAM und einen Terabyte Speicherplatz. Beim Display zeigt sich der Konzern nicht wirklich experimentierfreudig, hier wird auf einen Full-HD-Bildschirm mit einer Diagonale von 15,6 Zoll gesetzt. Verbaut ist eine GTX 1080, Samsung verbaut ferner einen USB-C-Port und zwei USB-3.0-Anschlüsse. Hinsichtlich des Preises ist noch nichts bekannt, der Laptop soll im dritten Quartal 2018 vorerst in den USA verfügbar sein.

    foto: asus
    Asus ROG Zephyrus M

    Asus ROG Zephyrus M

    Asus hat den ROG Zephyrus M überarbeitet, der nun mit der neuen i7-CPU, 16 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Speicherplatz kommt. Das 15,6-Zoll-IPS-Display bietet eine Bildwiederholungrate von 144 Hertz und Support für G-Sync. Standardmäßig wird der Laptop mit einer GTX 1060 ausgeliefert, es ist aber möglich auf eine GT 1070 das Upgrade zu vollziehen. Das Gerät kommt mit einem USB-C-, vier USB-Ports und einem HDMI-2.0-Anschluss. Das Standardmodell kostet 1499 Dollar und bietet eine Bildwiederholungsrate von 120 Hertz und eine GTX 1060. Das High-End-Modell kostet 2199 Dollar und bietet eine GTX 1070 mit 144-Hertz-Bildschirm.

    foto: asus
    Asus G703

    Asus ROG G703

    Zuletzt hat Asus auch einen neuen Gaming-Laptop der Superlative vorgestellt. Der Asus ROG G703 kostet 3499 Dollar, kommt mit einem i9-Prozessor und einer GTX 1080. Das 17,3-Zoll-Full-HD-Display bietet eine Bildwiederholungsrate von 144 Hertz und G-Sync. Bis zu 64 Gigabyte RAM und drei M.2-SSDs können verbaut werden. Auch bei den Anschlüssen setzt der Hersteller auf das Maximum. So gibt es drei USB-Anschlüsse, ein USB-C-Port, ein DisplayPort, Ethernet- und HDMI-Anschluss und ein Kartenleser. Neben dem hohen Preis ist ein weiteres Makel, dass der Laptop fast fünf Kilo wiegt. (red, 04.04.2018)

    Share if you care.