Werder Bremen verlängert Vertrag mit Trainer Kohfeldt

    3. April 2018, 20:09
    6 Postings

    35-Jähriger bannt Abstiegsgefahr und erhält Kontrakt bis 2021

    Bremen – Werder Bremen hat den Vertrag mit Trainer Florian Kohfeldt bis 2021 verlängert. Der 35-Jährige hatte Ende Oktober 2017 zunächst interimistisch das Amt des Cheftrainers beim Bundesligisten übernommen. In 18 Spielen unter seiner Regie holten die vormals stark abstiegsgefährdeten Bremer 31 Punkte und rangieren aktuell auf Rang zwölf.

    "Er hat das Team mit klaren Vorstellungen und einer erkennbaren Philosophie aus einer schwierigen Situation herausgeführt. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinem Trainerteam in Zukunft diesen positiven Weg fortführen wird", sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Bei den Norddeutschen stehen mit Zlatko Junuzovic, Florian Kainz und Marco Friedl (leihweise von Bayern München) drei Österreicher unter Vertrag.

    Auch die Verträge von Kohfeldts Assistenten Tim Borowski und Thomas Horsch, von Torwarttrainer Christian Vander, den Athletik-Spezialisten Axel Dörrfuß und Günter Stoxreiter sowie den Analysten Mario Baric und Pascal Schichtel wurden entsprechend ausgedehnt.

    "Florian hat mit seiner kommunikativen, transparenten und kritisch-konstruktiven Art großen Anteil am Entwicklungsprozess unserer Mannschaft. Er hat das Team mit klaren Vorstellungen und einer erkennbaren Philosophie aus einer schwierigen Situation herausgeführt. Wir sind davon überzeugt, dass er mit seinem Trainerteam in Zukunft diesen positiven Weg fortführen wird", sagte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann.

    Kohfeldt bedankte sich für das in ihn gesetzte Vertrauen: "Ich empfinde diese Entscheidung als hohe Wertschätzung meinem gesamten Trainerteam gegenüber und freue mich, dass wir auch in den kommenden Jahren die Zukunft des SV Werder Bremen mitgestalten können."

    Er hatte vor seiner Beförderung zum Nachfolger von Alexander Nouri bereits im Trainerteam von Viktor Skripnik von 2014 bis 2016 Bundesliga-Erfahrung bei den Bremern gesammelt. Anschließend war er für das U23-Team verantwortlich, das er zum Klassenerhalt in der 3. Liga führte. (sid, APA, 3.4. 2018)

    Share if you care.