Künstliche Intelligenz: Patientengespräch via App

    16. August 2018, 13:00
    17 Postings

    Wer krank ist, will nicht warten. Erstgespräche könnten zukünftig von Chatbots erledigt werden

    In England läuft aktuell eine Werbekampagne: "Konsultieren Sie Ihren Hausarzt in wenigen Minuten, 24 Stunden lang, sieben Tage die Woche!", lautet die Message auf den vom Nationalen Gesundheitssystems (NHS) lancierten Plakaten. Beworben wird das Onlineservice Babylon Health. Patienten sollen nicht mehr in vollen Wartezimmern oder Spitalsambulanzen sitzen, sondern sich Ärzte und andere Vertreter von Gesundheitsberufen online nach Hause ans Krankenbett holen.

    Basismodul von Babylon Health ist ein Chatbot, ein digitales System, das möglichst natürliche Dialoge via Text- und Spracherkennung führen kann. Über eine Smartphone-App wird mit dem Patienten geplaudert, dabei werden mithilfe eines Symptomcheckers systematisch Beschwerden abgefragt.

    Zum Schluss gibt es eine Empfehlung: "Bleiben Sie im Bett!", "Holen Sie sich ein Schmerzmittel aus der Apotheke!" oder "Suchen Sie sofort einen Arzt oder ein Krankenhaus auf!" Das Gespräch basiert auf Algorithmen, die mithilfe künstlicher Intelligenz (KI) mit jedem neuen Patienten dazulernen und so eines Tages immer komplexere Fragen beantworten können.

    Präziser als Menschen

    In einer Studie ließ Babylon seinen Chatbot gegen eine Krankenschwester und einen jungen Arzt der Universität Oxford antreten. Das Ergebnis: Babylon konnte leichte von schweren Erkrankungen schneller und präziser unterscheiden als Menschen. Neben dieser kostenlosen App bietet Babylon für britische Bürger ein weiteres Service an: Per Textnachricht oder Video kann Kontakt mit Ärzten, Pflegepersonen und Therapeuten aufgenommen werden. Sie schicken online Diagnosen, Behandlungsempfehlungen, Rezepte oder Überweisungen. Gegen eine Gebühr ist auch eine Face-to-Face-Konsultation beim Arzt oder Psychotherapeuten buchbar.

    Das Ziel: die Zahl der unnötigen Arztbesuche verringern, Wartezeiten verkürzen und Ärzten mehr Zeit für Patienten geben. In der Praxis läuft es aber anders. Laut Berichten tricksen User den Chatbot durch Vorspiegelung schwerer Symptome aus, um schneller einen Arzttermin zu bekommen. Damit hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet. (Andrea Fried, CURE, 16.8.2018)

    • Per Nachricht kann Kontakt mit medizinischem Personal aufgenommen werden – es schickt online Diagnosen, Behandlungsempfehlungen, Rezepte oder Überweisungen.
      foto: istock

      Per Nachricht kann Kontakt mit medizinischem Personal aufgenommen werden – es schickt online Diagnosen, Behandlungsempfehlungen, Rezepte oder Überweisungen.

    Share if you care.