derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Geheimvisite

Phantom namens Kim: Rätseln um Besuch des Nordkoreaners in China

Kim kommt heimlich vor seinem Treffen mit Trump nach China. Die Pekinger Behörden sorgen dafür, dass ihn niemand sieht

Foto: REUTERS/Jason Lee

Peking – Deutsche Unternehmensführer wie Daimler-Boss Dieter Zetsche und Joe Kaeser von Siemens durften am Montag nur durch den Südeingang Pekings riesiges Staatsgästehaus betreten, um am Schlusstag des China Development Forum teilzunehmen. Das malerische Nordareal war von innen wie von außen von Soldaten abgeriegelt. Spaziergänger wurden weiträumig zum Umkehren gedrängt.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.