Michael B. Jordan plant Kriegsfilm über schwarze Soldaten

    22. März 2018, 10:49
    2 Postings

    Amy Poehler inszeniert Spielfim, Ben Affleck spielt in einem Drogenthriller und Renee Zellweger schlüpft in die Rolle Judy Garland

    Hollywood – "Black Panther"-Star Michael B. Jordan (31) will als Produzent das Kriegsdrama "The Liberators" auf die Leinwand bringen. Dem Branchenblatt "Variety" zufolge dreht sich der Action-Film um eine afroamerikanische Soldatentruppe, die während des Zweiten Weltkriegs in Europa kämpfte.

    Jordan ist mit seiner Produktionsfirma Outlier Society Productions an Bord. Ob er selbst eine Rolle übernimmt, blieb zunächst unklar. Derzeit ist er in dem Superheldenfilm "Black Panther" als der skrupellose Bösewicht Killmonger zu sehen. Zuvor spielte er – ebenfalls unter der Regie von Ryan Coogler – in "Fruitvale Station" und "Creed" mit.

    "Wunder"-Star Jacob Tremblay versucht sich in Komödie

    Der kanadische Nachwuchsstar Jacob Tremblay (11) ist durch ernste Rollen bekannt. In "Raum" mimte er einen kleinen Buben, der mit seiner Mutter gefangen gehalten wird, in "Wunder" einen Schüler, dessen Gesicht durch ein Gendefekt entstellt ist. Das wird sich mit der geplanten Komödie "Good Boys" ändern, wie "Deadline.com" berichtet.

    Der Elfjährige soll darin einen von vier Burschen spielen, die die Schule schwänzen und in allerhand Abenteuer verwickelt werden. Das Skript stammt von Lee Eisenberg und Gene Stupnitsky, die das Drehbuch für die Komödie "Bad Teacher" mit Cameron Diaz und Justin Timberlake lieferten. Das Autoren-Duo will bei "Good Boys" erstmals Regie führen, der Drehstart ist für den Sommer geplant. Seth Rogen und Evan Goldberg ("Bad Neighbors 2") sind als Produzenten an Bord.

    Amy Poehler gibt ihr Spielfilm-Regie-Debüt

    Die amerikanische Schauspielerin Amy Poehler (46, "Baby Mama", "Sisters") will mit der Komödie "Wine Country" ihren ersten Spielfilm inszenieren. Dafür holt sie Kolleginnen wie Rachel Dratch und Maya Rudolph vor die Kamera, wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet. Poehler will selbst auch eine Hauptrolle spielen und den Netflix-Film mitproduzieren.

    "Wine Country" dreht sich um langjährige Freundinnen, die im kalifornischen Wein-Gebiet Napa Valley einen 50. Geburtstag feiern. Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Monat in Napa und in Los Angeles beginnen. Poehler führte zuvor bei einigen Folgen der Comedy-Serie "Parks and Recreation" Regie, in der sie auch die Hauptrolle spielte.

    Starbesetzung um Ben Affleck für Drogen-Thriller

    US-Regisseur J.C. Chandor (44, "All Is Lost", "A Most Violent Year") hat die Besetzung für einen lange geplanten Drogen-Thriller zusammen. Laut "Deadline.com" stehen Ben Affleck, Oscar Isaac, Charlie Hunnam, Pedro Pascal und Garrett Hedlund ab Ende März in Hawaii, Kolumbien und Kalifornien vor der Kamera.

    Die Geschichte dreht sich um fünf Freunde, die in geheimer Mission einem südamerikanischen Drogenbaron das Handwerk legen sollen. Das Projekt zirkuliert schon lange durch Hollywood. 2010 war "Hurt Locker"-Regisseurin Kathryn Bigelow im Gespräch, zeitweise wollten Tom Hanks, Will Smith, Johnny Depp, Channing Tatum und Tom Hardy mitspielen. Zunächst hieß der Film "Triple Frontier", nach dem berüchtigten Grenzgebiet von Paraguay, Argentinien und Brasilien, wo organisierte Kriminalität blüht. Der neue Titel ist noch unklar.

    Drehstart für Renee Zellweger in Judy-Garland-Rolle

    Renee Zellweger (48, "Bridget Jones' Baby") ist kaum wiederzuerkennen. Für den Drehstart der Filmbiografie "Judy" hat sich der gewöhnlich blonde Star in die brünette Sängerin verwandelt. An ihrer Seite spielen Jessie Buckley, Finn Wittrock und Michael Gambon mit. Nach Mitteilung der Produzenten sind die Dreharbeiten in dieser Woche angelaufen.

    "Judy" dreht sich um die letzten Bühnenauftritte des Stars in London im Jahr 1968. Damals lag die Show-Ikone mit ihrem Management im Clinch, gleichzeitig lernte sie ihren fünften Ehemann, den Musiker Mickey Deans, kennen. Der britische Theaterregisseur Rupert Goold ("True Story – Spiel um Macht") inszeniert das Biopic nach einem Drehbuch von Tom Edge ("Lovesick"). Als Kinderstar war Garland durch das Filmmusical "Der Zauberer von Oz" (1939) berühmt geworden. Die Mutter von Showstar Liza Minnelli starb 1969 mit 47 Jahren.

    Nick Nolte spielt in Schweigers "Honig im Kopf"-Remake die Hauptrolle

    Der US-Schauspieler Nick Nolte (77, "Herr der Gezeiten") spielt in der geplanten Neuauflage von Til Schweigers Kinoerfolg "Honig im Kopf" die Hauptrolle. Das bestätigte Schweigers Management am Mittwoch in Berlin. In "Honig im Kopf" spielte einst Dieter Hallervorden den demenzkranken Großvater Amandus, der in einem Heim untergebracht werden soll, doch Enkelin Tilda entführt ihn nach Venedig.

    diefilmfabrik

    Matt Dillon (54, "L.A. Crash") ist demnach in der US-Version in der Rolle des Sohnes an Bord. Zuvor hatten in den USA Branchenblätter wie "Variety" und "Hollywood Reporter" über die Besetzung berichtet. Til Schweiger übernehme die Regie und die Produktion, ergänzte das Management. Die Dreharbeiten zu "Honey in the Head" sollen demnach von Mai an in Deutschland, Italien und Großbritannien stattfinden.

    Die Tragikomödie "Honig im Kopf", die Ende 2014 ins Kino kam, erreichte in Deutschland mehr als sieben Millionen Kinobesucher. Schweiger hatte den Sohn des Alzheimerkranken gespielt, Regie geführt, am Drehbuch mitgewirkt und mit seiner Firma Barefoot Films die Produktion übernommen. (APA, 22.3.2018)

    • Derzeit spielt Michael B. Jordan in dem Superheldenfilm "Black Panther" den skrupellose Bösewicht Killmonger.
      foto: marvel studios-disney via ap

      Derzeit spielt Michael B. Jordan in dem Superheldenfilm "Black Panther" den skrupellose Bösewicht Killmonger.

    Share if you care.