Neue Infos zu Ataris neuer Konsole – Vorbestellungen starten in Bälde

    21. März 2018, 12:39
    37 Postings

    Name abgeändert, im April soll die genaue Veröffentlichung verlautbart werden

    Atari hat seine neue Konsole auf der Game Developer Conference 2018 in San Francisco präsentiert. Das Gerät im Retro-Stil soll Atari VCS heißen und in den kommenden Monaten an Vorbesteller ausgeliefert werden – ein exakter Termin soll im April angekündigt werden.

    Name bewusst gewählt

    Der Name der Konsole ist bewusst gewählt, so will man mit dem Gerät an die Anfänge des Unternehmens erinnern und wie der Atari 2600 Video Computer System "die Art verändert hat, wie man mit dem Fernseher interagiert".

    Mit Joystick und Controller

    Der Atari VCS wird mit klassischem Joystick und einem Gamepad ausgeliefert. Dieser erinnert sehr stark an den Xbox-One-Controller. In der Konsole arbeitet eine PC-Architektur von AMD, als Betriebssystem kommt ein offenes Linux-basiertes System zum Einsatz. Angeschlossen wird das Gerät mittels HDMI-Schnittstelle, dazu gibt es einen SD-Kartenslot und vier USB-Ports.

    Indie-Games und Klassiker

    Welche Spiele auf der Konsole sind, verbleibt bisher unklar. Atari spricht selbst von "heißen neuen Indie-Games", dazu soll es aber auch Klassiker geben. Streaming soll mit dem Gerät ferner möglich sein, wie auf der offiziellen Website ausgewiesen ist.

    ataribox
    Ein erster Trailer zur neuen Atari-Konsole.

    Zielgruppe verbleibt unklar

    An welche Zielgruppe sich die Konsole nun richtet, verbleibt unklar. Offenbar will das Unternehmen Retro-Fans, aber auch neue Spieler anlocken. Auf der Website zum Atari VCS können sich Interessierte vorab anmelden, dort erhalten sie dann weitere Infos zwecks Vorbestellung. Ein Preis steht bisher nicht fest. (red, 21.03.2018)

    • Artikelbild
      foto: atari
    • Artikelbild
      atari
    • Artikelbild
      atari
    • Artikelbild
      atari
    Share if you care.