"Swatting": Nun hat es auch einen der größten Streamer erwischt

    19. März 2018, 09:56
    176 Postings

    Während eines Live-Streams von "Dr. Disrespect" stürmte die Polizei in die Wohnung des Streamers

    Beim sogenannten "Swatting" rufen Menschen bei der Polizei an, um die Gesetzeshüter zum Haus von jemand anderen zu schicken. Dabei wird oftmals eine Schießerei oder Geiselnahme vorgetäuscht, damit eine Sondereinheit ausrückt. In den USA wurde bei solch einem Zwischenfall bereits ein Unbeteiligter erschossen. Besonders häufig werden übrigens Streamer "geswatted".

    twitch central
    Der Zwischenfall passierte während eines Streams.

    Während Stream "geswatted"

    Nun hat es offenbar auch "Dr. Disrespect", einen der größten Streamer der Plattform erwischt. Der "Swatting"-Zwischenfall passierte während eines Streams. "Dr. Disrespect" richtete sich während einer Partie "Fortnite" an seine Zuseher mit den Worten "Einen Moment, bitte". Im Hintergrund hörte man kurz darauf sehr deutlich mehrere Männer, die "Polizeirevier" und "Werft einen Blick in den Schrank" riefen.

    crowbcat
    Es ist nicht das erste Mal, dass Streamer "geswatted" werden.

    Coole Reaktion von Streamer

    Irgendwann wurde auch die Kamera bewegt und auf den Tisch gerichtet. Kurz danach stoppte der Stream. Nach wenigen Minuten ging "Dr. Disrespect" allerdings wieder online. Allerdings zeigte er sich komplett unaufgeregt und sprach lediglich von "technischen Problemen". Der Streamer wollte dem Anrufer wohl nicht die Genugtuung für die Aktion geben.

    dramaalert
    Nach dem tödlichen "Swatting"-Zwischenfall prahlte der 25-jährige Täter damit in einem Youtube-Interview.

    Täter werden oft nicht erwischt

    Es kommt im Zuge von Live-Streams immer wieder zu "Swatting"-Vorfällen. Zumeist geht dies auch glimpflich aus, die Opfer tragen aber oftmals einen Schock davon. Leider ist es auch so, dass die Täter nicht erwischt werden. Im Falle des getöteten Unbekannten kam es zumindest zu einer Verhaftung. Der 25-jährige Täter wurde aber wohl nur deshalb erwischt, weil er danach mit seiner Aktion auf Youtube und Twitter herumprahlte. (dk, 19.03.2018)

    • "Dr. Disrespect", einer der populärsten Twitch-Streamer wurde nun offenbar auch "geswatted".
      foto: twitch.tv/drdisrespect

      "Dr. Disrespect", einer der populärsten Twitch-Streamer wurde nun offenbar auch "geswatted".

    Share if you care.