Steyrerin lädt ihr Foto auf Facebook, findet sich auf Pullover wieder

    19. März 2018, 08:12
    907 Postings

    Die junge Österreicherin war "schockiert", als sie ein sieben Jahre altes Foto als Motiv auf einem Pullover entdeckte

    Eine junge Frau aus Steyr wurde ohne Rückfrage zum Model. Eine Bekleidungsfirma verwendete als Motiv für einen Pullover ein sieben Jahre altes Foto, das die Österreicherin auf Facebook hochgeladen hatte. Von dem Kleidungsstück sollen rund 10.000 produziert worden sein. Die Betroffene erfuhr das nur zufällig: Eine Freundin entdeckte den Pullover in der Schweiz und informierte die Steyrerin darüber. "Bist das nicht du, hat sie gefragt und mir ein Foto per Whatsapp geschickt", sagt sie in der ORF-Sendung "Bürgeranwalt".

    Recht auf eigenes Bild

    Sie nahm sich daraufhin einen Anwalt und konnte einen weiteren Pullover mit ihrem Foto auch in österreichischen Geschäften ausfindig machen. Durch die unerlaubte Verwendung des Fotos soll die Frau an ihrem Recht auf das eigene Bild geschädigt worden sein. Noch ist unklar, wie das Bild auf den Pullover gelangt ist. Die Spur führt nach Asien, wo auf Modemessen Designs für Alltagskleidung angeboten werden.

    Entschädigung

    Die Frau hatte das Foto auf Facebook als Profilbild eingerichtet, daraufhin war es öfter im Netz geteilt worden, beispielsweise auf Pinterest. Sie wünscht sich nun eine Entschädigung. Die beiden Modeketten, in deren Boutiquen der Pullover angeboten wurde, wollten sich gegenüber Medien nicht zu einem "aktuellen Fall" äußern. (red, 19.3.2018)

    • Ein 2011 hochgeladenes Facebook-Profilbild wurde zu einem Pullover-Motiv
      foto: screenshot/orf

      Ein 2011 hochgeladenes Facebook-Profilbild wurde zu einem Pullover-Motiv

    Share if you care.