"Schwarzes Loch im Herzen": Reaktionen auf Stephen Hawkings Tod

Video14. März 2018, 16:45
5 Postings

Das Ableben des 76-jährigen Starphysikers löste in aller Welt große Anteilnahme aus

Die Welt nimmt Abschied vom britischen Astrophysiker Stephen Hawking, der am Mittwoch im Alter von 76 Jahren gestorben ist. Aus dem Twitter-Universum, der Politik und der Welt der Wissenschaft gab es zahlreiche Würdigungen des Superstars der Physik und Helden der Popkultur. Hier eine kleine Auswahl:

Die britische Premierministerin Theresa May hob Hawkings Mut und Humor hervor:

Die Direktorin des europäischen Kernforschungszentrums Cern, Fabiola Gianotti, sagte: "Er war ein strahlendes Vorbild, wie man eine Krankheit mit Tapferkeit begegnet. Er war ein Krieger."

Das Team der Sitcom "The Big Bang Theory" dankte Hawking, der einen Gastauftritt in der Serie hatte, für seine Inspiration und posteten ein Gruppenfoto mit den Schauspielern der Serie und dem Wissenschafter:

Andrew Parsons, Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, würdigte Hawking als großes Vorbild: "Professor Stephen Hawking war ein außergewöhnlicher Mann und ein Pionier für alle Menschen mit einer Beeinträchtigung auf der Welt."

Die University of Cambridge, an der Hawking bis zuletzt tätig war, veröffentlichte eine "letzte Botschaft" Hawkings. "Es war eine großartige Zeit, um am Leben zu sein", sagt der Physiker in dem emotionalen Video:

Die US-Weltraumbehörde Nasa wünschte dem Astrophysiker einen guten Flug:

US-Popstar Katy Perry verspürte "ein großes Schwarzes Loch" in ihrem Herzen, die Komikerin Dana Goldberg schrieb: "Ich weine selten beim Tod von Menschen, die ich nicht persönlich kenne, aber die Bekanntgabe des Ablebens von Stephen Hawking haben meine Augen mit Tränen gefüllt. Was für ein wundervolles Genie die Welt verloren hat."

foto: apa/afp/asit kumar
Der Künstler Sudarsan Patnaik hat Stephen Hawking zu seinem Tod mit einer Sandskulptur am Puri-Strand, 65 Kilometer von der indischen Stadt Bhubaneswar gewürdigt.

Der britische Ex-Fußballer Gary Lineker nannte Hawking "ein Genie im wahrsten Sinne des Wortes" und einen wahrlich außerordentlichen Mann, US-Talkmaster Larry King bezeichnete es als Ehre, Hawking mehrmals interviewt haben zu dürfen. "Er war inspirierend, immer optimistisch und hatte einen schelmischen Sinn für Humor."

Der US-Astrophysiker Neil deGrasse Tyson postete ein Foto von sich und Hawking und schrieb:

(APA, red, 14.3.2018)

Share if you care.