"Dark Souls": Karte zeigt auf, wo die meisten Spieler sterben

    14. März 2018, 11:04
    33 Postings

    Client soll Daten für die Ewigkeit aufbewahren

    Dank eigens geschriebenem Game Client für den ersten "Dark Souls"-Teil konnte Twitter-Nutzer DriftItem eine Karte erstellen, auf der zu sehen ist, wo die meisten Spieler gestorben sind. Möglich machen es Blutflecken, die Spieler kurz vor ihrem Ableben hinterlassen. Circa 12.000 wurden für die Analyse miteinbezogen, die Daten zeigen sehr deutlich, wo die meisten Spieler Probleme hatten.

    Die Karte zeigt auf, wo die meisten "Dark Souls"-Spieler gestorben sind.

    In Bälde "Dark Souls"-Remaster

    Der Client wurde übrigens erstellt, damit die Spielerdaten für die Ewigkeit aufbewahrt werden können. Diese werden allerdings nicht auf einem zentralen Server gespeichert, sondern zwischen den Clients hin- und hergewechselt. In Bälde soll es ja einen Remaster von "Dark Souls" geben – der Client zielt darauf ab, dass die Daten nicht verschwinden. (red, 14.03.2018)

    • Ein eigens modifizierter Game-Client zu "Dark Souls" lieferte interessante Daten zum Spiel.
      foto: dark souls

      Ein eigens modifizierter Game-Client zu "Dark Souls" lieferte interessante Daten zum Spiel.

    Share if you care.