Firefox 59 bringt mehr Datenschutz und Screenshotfunktionen

    14. März 2018, 10:44
    6 Postings

    Neue Browserversion ist schneller, Pfadinformationen sollen nicht mehr ausgelesen werden können

    Firefox 59 ist da und ist nochmal ein Stückchen schneller als seine Vorgängerversion. Mozilla hatte im vergangenen Jahr das Quantum-Update veröffentlicht, welches die Geschwindigkeit des Browsers weitaus verbesserte. Nun soll die Performance noch weiter steigen.

    Pfadinformationen

    Außerdem soll die Privatsphäre im privaten Surfmodus besser geschützt werden. Fortan ist es für Drittanbieter nicht mehr möglich, detaillierte Pfadinformationen aus http-Referrern, also der Adresse der zuletzt besuchten Website, auszulesen und User trotz Domänenwechsels zu tracken. Die Gefahr dabei ist, dass Websiten so womöglich an sensible Daten eines Nutzers gelangen. Daher soll stattdessen nur mehr die Domänenbezeichnung weitergegeben werden.

    Neue Funktionen bei Screenshots

    Neu ist ebenfalls ein verbessertes Screenshot-Tool, welches nun auch eine einfache Bearbeitung der Bildschirmfotos erlaubt. Nun ist es möglich, Teile eines Fotos mit einem Marker hervorzuheben oder mit einem Stift zu kennzeichnen. Auch der genaue Zuschnitt kann nachträglich verändert werden. Neben der Möglichkeit, die Bilder lokal abzuspeichern, ist auch ein Cloud-Zugriff möglich.

    Firefox 60

    Auch die kommende Version von Firefox soll Privatsphäreschütz in den Vordergrund stellen. So sollen künftig Annäherungssensoren, wie auch Umgebungssensoren, ab der kommenden Version standardmäßig deaktiviert sein. Somit könnten Websites diese künftig nicht mehr auslesen und Nutzungsverhalten auf diese Weise tracken. (red, 14.3.2018)

    • Die neue Version von Firefox steht ab sofort zum Download zur Verfügung.
      foto: mozilla

      Die neue Version von Firefox steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

    Share if you care.