Video-Antwort an Trump: Wie Videospiele wirklich sind

    14. März 2018, 10:24
    151 Postings

    US-Präsident zeigte bei Treffen mit Vertretern der Branche Clip mit Gewalt-Games – nun wurde eine Antwort veröffentlicht

    Als Antwort auf jenen Clip mit gewaltvollen Inhalten bei Games, der US-Präsident Donald Trump bei einem Treffen mit Vertretern der Videospiele-Branche zeigte, wurde nun ein Video veröffentlicht, das die andere Seite von Computerspielen zeigen soll. Darin sind unter anderem Ausschnitte aus Games wie "Zelda: Breath of the Wild", "Horizon Zero Dawn", "Life is Strange" und "Ori and the Blind Forest" zu sehen.

    media watch
    Das Video, das Trump bei dem Treffen mit Vertretern der Videospiele-Branche zeigte ...

    Anderer Blickwinkel

    Das Video geht auf "Games For Change" zurück, einer Initiative, die darauf abzielt öffentlich zu machen, inwiefern Videospiele die Welt verändern. Ihnen ging es darum, einen anderen Blickwinkel auf Games zu ermöglichen als jener, der durch das Video des Weißen Hauses transportiert wurde. "Videospiele, ihre innovativen Macher und ein Großteil der Community sind so viel mehr als das, was in dem Clip dargestellt wurde", ist in der Beschreibung zu lesen.

    games for change
    ... und die Antwort von "Games For Change" darauf.

    Trump griff Videospiele an

    US-Präsident Donald Trump hatte sich kürzlich mit Vertretern der Gaming-Branche getroffen, um über gewaltvolle Inhalte zu diskutieren. Zuvor gab er unter anderem Videospielen die Schuld an einem Amoklauf in Florida, bei dem 17 Menschen erschossen wurden. "Mir ist zu Ohren gekommen, dass immer mehr Leute sagen, dass die Gewalt in Videospielen die Gedanken von jungen Menschen prägt", sagte er kurz nach dem Massaker. (red, 14.03.2018)

    • "Zelda: Breath of the Wild" ist Teil des Clips von "Games For Change".
      foto: "zelda: breath of the wild"

      "Zelda: Breath of the Wild" ist Teil des Clips von "Games For Change".

    Share if you care.