Produktwarnung: Frierss "Hirschsalami, 100 Gramm geschnitten"

    13. März 2018, 15:56
    3 Postings

    Die Frierss GmbH ruft das Produkt "Hirschsalami, 100 Gramm geschnitten" zurück. Es besteht der Verdacht auf Vtec- bzw. Stec- Bakterien

    Die Frierss GmbH ruft vorsorglich das Produkt "Hirschsalami, 100 Gramm geschnitten" mit der Chargennummer L 39535 zurück. Für die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.04.2018, 26.04.2018 und 02.05.2018 besteht der Verdacht auf Verunreinigung mit Vtec- bzw. Stec-E. coli-Bakterien. Alle anderen Chargen und Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt für den Verzehr geeignet, heißt es vonseiten des Unternehmens.

    Konsumenten, die Hirschsalami geschnitten mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel oder direkt bei Frierss zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Für Rückfragen können Konsumenten das Servicetelefon 0676 / 569850 nutzen.

    Gefährliche Infektionen

    Escherichia coli sind stäbchenförmige Bakterien, die in der Darmflora des Menschen vorkommen. Manche E. coli haben allerdings die Fähigkeit einen Giftstoff zu bilden. Dieses Toxin wird Vero- oder Shigatoxin genannt. Die Begriffe Verotoxin bildende (Vtec) und Shigatoxin bildende E. coli (Stec) werden synonym verwendet.

    Infektionen mit Vtec zählen in industrialisierten Ländern zu den gefährlichsten lebensmittelbedingten bakteriellen Erkrankungen. Vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene können nach einer Infektion schwer erkranken. Im schlimmsten Fall verläuft die Infektion tödlich. (red, 13.3.2018)

    • Vom Produktrückruf betroffen ist die Charge L 39535 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum  18.04.2018, 26.04.2018 und 02.05.2018.
      foto: ages

      Vom Produktrückruf betroffen ist die Charge L 39535 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.04.2018, 26.04.2018 und 02.05.2018.

    Share if you care.