17-Jähriger verletzte 16-Jährigen in Oberösterreich mit Schuhlöffel schwer

    13. März 2018, 12:20
    47 Postings

    Ein schon länger dauernder Streit sorgte in Vöcklabruck für einen Großeinsatz der Polizei

    Vöcklabruck – Ein 17-Jähriger aus der Bezirksstadt Vöcklabruck hat in seinem Heimatort mit einem Schuhlöffel einen 16-Jährigen aus Attnang-Puchheim am Montagnachmittag schwer verletzt. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Dienstag in einer Aussendung.

    Hintergrund dürfte ein schon länger dauernder Streit sein. Der 17-Jährige war zuletzt mehrmals von dem 16-Jährigen geschlagen und provoziert worden. Der Ältere beleidigte deswegen den Jüngeren und dessen Mutter. Dafür wurde wiederum der 17-Jährige von seinem Kontrahenten und anderen Personen mehrmals verprügelt und dabei verletzt. Als die beiden am Montag wieder aufeinandertrafen, ging der Streit weiter. Der Vöcklabrucker holte sich von daheim einen metallenen Schuhlöffel und ging auf den Attnanger los und verletzte ihn im Kopfbereich schwer.

    Das Rote Kreuz lieferte das Opfer in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck ein. Die Polizei rückte zu einem Großeinsatz aus: Mehrere Streifen und die Bereitschaftseinheit des Landespolizeidirektion fahndeten nach dem Tatverdächtigen, bis sie ihn stellen konnten. Er wird wegen schwerer Körperverletzung angezeigt. (APA, 13.3.2018)

    Share if you care.