Großbrand bei 3M in Villach: Arbeiter konnten sich retten

    Video13. März 2018, 12:42
    18 Postings

    80 Mitarbeiter konnten sich aus dem Gebäude in Sicherheit bringen

    Im Werk der Firma 3M in Villach ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen, der sich laut Polizei aufgrund einer "Durchzündung" auf das komplette Dach des Gebäudes ausbreitete. Sämtliche Feuerwehren aus Villach und Umgebung waren im Einsatz. Das Firmengelände wurde evakuiert, Verletzte gab es nicht.

    orf

    Die Brandursache war zunächst unklar. Der Alarm ging laut Polizei gegen 3.40 Uhr ein, beim Eintreffen der Einsatzkräfte beschränkte sich der Brand noch auf einen Kamin, es gab starke Rauchentwicklung. Dann kam es zur "Durchzündung" und zur rasanten Ausbreitung des Feuers. Umliegende Gebäude waren ebenfalls gefährdet, das Gebiet wurde abgesperrt.

    80 Mitarbeiter, die zu dem Zeitpunkt in der Nachtschicht des Polier- und Schleifmittelerzeugers gearbeitet hatten, konnten sich rechtzeitig aus dem Gebäude retten, berichtet die "Kleine Zeitung".

    Drittel der Fläche zerstört

    Die Einsatzkräfte gingen davon aus, dass der Brand in einem sogenannten "Ofenhaus" ausgebrochen ist. Ein Drittel der Werksfläche dürfte nach ersten Schätzungen durch das Feuer zerstört worden sein. (red, APA, 13.3.2018)

    • Der Alarm wurde gegen 3.40 Uhr ausgelöst. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich bereits starker Rauch gebildet.
      foto: apa/robert telsnig

      Der Alarm wurde gegen 3.40 Uhr ausgelöst. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte sich bereits starker Rauch gebildet.

    Share if you care.